Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Falschangaben im Web: Jeder Dritte schummelt

0 Beurteilungen

Erstellt:

Daten sind das Gold des Internet. Doch bekanntlich ist nicht alles Gold, was glänzt. Das trifft besonders bei den Angaben zu, die User im Internet machen.

Eine aktuelle Befragung des BITKOM zeigt: Um seine Privatsphäre zu schützen, hat jeder dritte Internetnutzer (36 Prozent) schon bewusst falsche Angaben gemacht. Das entspricht 19 Millionen Deutschen, ergab eine anonyme repräsentative Befragung im Auftrag des BITKOM.
„Wer sich nicht anders zu helfen weiß, macht im Fall der Fälle Falschangaben“, kommentiert BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Falschangaben sind eine typische Abwehrreaktion auf zu umfangreiche Datenabfragen im Internet. Wer mehr wissen will, als aus Nutzersicht notwendig ist, erzeugt Datenmüll.“
Professor Kempf rät Unternehmen zur Datensparsamkeit: „Die Betreiber von Webseiten sollten nur jene Daten abfragen, die für den jeweiligen Dienst unbedingt notwendig sind. Und die Internetnutzer sollten bewusst entscheiden, wem sie welche Details preisgeben. Man muss nicht jedes weiße Feld ausfüllen.“
Besonders oft geflunktert wird in Sozialen Netzwerken (13 %) und in Foren (11 %). Weniger häufig geschwindelt wird In Partnerbörsen (5 %) und diversen Formularen (3 %)

Falschangaben im Web: Jüngere schwindeln häufiger

44 % der 14- bis 29-Jährigen haben schon im Netz geflunkert, bei den Internetnutzern ab 65 Jahren waren es indes nur 25%. Zur Methodik: Die Angaben basieren auf Erhebungen des Instituts Aris für den BITKOM. Dabei wurden mehr als 1.300 Einwohner in Deutschland ab 14 Jahren befragt, darunter 1.000 Internetnutzer.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.