Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Google Adwords: Wie Sie mit einem besseren Qualitätsfaktor Kosten sparen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Früher war die Welt der AdWords-Werber ganz einfach: Wer den höheren Preis bot, konnte sicher sein, dass seine Anzeigen vor allen anderen platziert wurden. Heute geht das nicht mehr... Denn Google hat den so genannten Qualitätsfaktor eingeführt: Er soll dafür sorgen, dass Anzeigen, die beispielsweise häufiger angeklickt werden, eine bessere Anzeigenplatzierung erhalten - ohne dass mehr geboten werden muss. Ja, es ist sogar so, dass Auftraggeber, deren Anzeigen einen hohen Qualitätsfaktor aufweisen, weniger für ihre Adwords-Kampagnen zahlen müssen als ihre Mitbewerber.

Warum tut Google das? Ganz einfach: Weil das Unternehmen an jedem Klick mitverdient. Also fördert es am liebsten die Anzeigen, die die meisten Klicks bringen. Mit einem verbesserten Qualitätsfaktor lassen sich erhebliche Geldsummen einsparen - ohne dass sich Klickraten verschlechtern oder die Conversion nachlässt. Und ob man für die Gewinnung eines Neukunden per Internet 10 Euro oder nur 80 Cent zahlt, macht einen Riesenunterschied.

Was Sie tun müssen, um den Qualitätsfaktor zu verbessern:


1. Sorgen Sie dafür, dass die Landingpage zur geschalteten Anzeige passt

Das heißt im Klartext: Keywords aus dem Anzeigentext sollten in der Landingpage vorkommen - und zwar gleich an mehreren Stellen:

  • in der URL
  • im Title Tag
  • in der Description der Seite
  • im Text der Landingpage selbst

2. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Landingpage schneller lädt
Auch die Ladezeit einer Landingpage zieht Google für die Berechung des Qualitätsfaktors heran. Sorgen Sie daher für eine schnelle Server Verbindung und überladen Sie Ihre Landingpage nicht mit Videos oder Fotomaterial.

3. Setzen Sie kein Flash auf Ihrer Landingpage ein

Erstens verlängert Flash die Ladezeit Ihrer Seite. Zweitens hat der Google-Bot Mühe, Flash-Inhalte zu analysieren. Sorgen Sie also dafür, dass die Landingpage für den Google-Bot optimal lesbar ist.

4. Sorgen Sie für aktivierende Texte in Ihrer AdWords Anzeige, um die Klickrate zu erhöhen

Solche aktivierenden Wörter sind: jetzt, sofort, sparen, entdecken, verbessern, bestellen, Preisvorteile usw. Eine Anzeige, die lediglich Ihr Angebot beschreibt, aber nicht auffordert, auf Ihre Website zu klicken, wird mehr oder weniger vor sich hin dümpeln.

5. Bevorzugen Sie immer Anzeigen mit hoher Klickrate und entfernen Sie Anzeigen, die schlechter wirken, aus Ihrer Kampagne


6. Loggen Sie sich häufig im AdWords-Konto ein und überprüfen Sie die Statistiken
Offenbar registriert Google, ob Konten gepflegt werden, und belohnt aktive AdWords-Werber mit einem besseren Qualitätsfaktor. Zitat Google-Hilfe: "Die beste Möglichkeit, Qualität und Kosteneffektivität einer Kampagne dauerhaft aufrechtzuerhalten, ist die häufige Optimierung Ihres Kontos. So lässt sich sicherstellen, dass Ihre Anzeigen einen hohen Qualitätsfaktor aufweisen. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig die Statistiken in Ihrem Konto (z. B. Qualitätsfaktor, Klickrate und Gebot für die erste Seite) zu überprüfen, damit Sie eventuell erforderliche Änderungen rasch durchführen können."

Fazit: Es lohnt sich, den Qualitätsfaktor für seine Kampagnen nach oben zu bringen. Denn wer oben steht, wird von Google belohnt und bezahlt weniger für seine Werbung.

Bitte beachten Sie: Der Qualitätsfaktor für Google und das Such-Werbenetzwerk berücksichtigt nur die Anzeigenleistung bei Google und im Such-Werbenetzwerk. Ihre Klickrate im Content-Werbenetzwerk beeinträchtigt daher nicht das CPC-Gebot (Cost per Click) oder die Anzeigenposition auf Google und im Such-Werbenetzwerk. Für Anzeigen im Content-Werbenetzwerk wird der Qualitätsfaktor durch andere Parameter ermittelt - wir stellen sie Ihnen in einem der nächsten Newsletter-Ausgaben vor.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.