Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Google: Interessanter Content schlägt Keyword-Spam

0 Beurteilungen

Erstellt:

Beim Stichwort Suchmaschinenoptimierung zeigt Google über 18 Millionen Treffer. Die Bedeutung des Begriffs ist klar: Wer im Netz präsent ist und sich verkaufen will, muss auch gefunden werden. Damit Google Ihr Unternehmen auch registriert, bedarf es ausgeklügelter Parameter. Das umzusetzen, überlassen Sie getrost SEO-Experten.

Was Sie jedoch leicht beeinflussen können, ist der Inhalt Ihrer Online-PR. Als PR-Schaffende wissen Sie selbst, dass interessanter Content der Türöffner zu den Medien ist. Das Gleiche gilt für Google: Der Suchmaschinendienst liebt aktuelle Artikel zu den Suchbegriffen seiner User. Nutzen Sie das und bringen Sie frischen und nützlichen Content auf Ihre Homepage oder in Ihren Blog.

Google „mag“ abwechslungsreichen Content

Bei der Optimierung von Suchmaschinen spielt Google mit über 85 % Marktanteil die tragende Rolle. Google greift eher auf Webseiten zu, deren Inhalte sich immer wieder verändern. Das bedeutet: Je mehr frischen Content Sie auf Ihre Homepage stellen, desto öfter „schaut“ Google vorbei.

Das wirkt sich nicht nur auf den Page-Rank aus, sondern beeinflusst positiv Ihre Auffindbarkeit bei Google. Warum? Im Frühjahr hat Google sein Panda-Update installiert. Seitdem hat Keyword- Spam (das sinnlose Spicken mit Keywords) auf Webseiten keine Chance mehr. Nicht chancenlos dagegen sind abwechslungsreiche Artikel, die Leser immer wieder auf die Seiten zurückkehren und auf der Webseite verweilen lassen.

Attraktive Beiträge bringen Sie nach vorne

Sie haben viel zu sagen? Dann füttern Sie Ihre Homepage mit attraktiven Neuigkeiten und Informationen, die Ihre Zielgruppe interessieren könnten. Google dankt es Ihnen. Und Sie werden sehen: Nicht nur die Besucherzahl auf Ihrer Homepage wird steigen, sondern auch der Google-Page-Rank.

Denn: Je mehr interessanten Inhalt Sie bieten und je öfter Sie Artikel online stellen, umso besser.

Die Wahl der richtigen Keywords

Egal, welches Thema Sie derzeit bearbeiten und welche Artikel Sie dazu auf Ihrem Blog oder Ihrer Homepage veröffentlichen möchten: Achten Sie unbedingt auf passende Keywords, um Ihre Zielgruppe anzusprechen und mit Ihren Informationen zu erreichen.

Das bedeutet konkret: Überlegen Sie sich, welche Suchbegriffe Nutzer eingeben könnten, um nach Ihren Seiten zu suchen. Verwenden Sie diese Begriffe auf den statischen Seiten Ihrer Webseite und auch in den aktuellen Artikeln.

Achten Sie auch darauf, dass die Keywords im richtigen Kontext stehen: Wer über eine neue Hüftprothese berichten möchte, jedoch das Suchwort „Bandscheibenvorfall“ verwendet, weil es um das Zigfache häufiger gesucht wird, verärgert die Leser. Denn diese erwarten Ratschläge gegen Bandscheibenvorfälle, nicht gegen kaputte Hüften.

Wichtig: Seiten, die die gesuchten Keywords enthalten, aber nicht das gesuchte Thema widerspiegeln, werden von Google nicht nur abgemahnt, sondern sogar vorübergehend bis dauerhaft vom Google- Index entfernt. Seien Sie daher unbedingt korrekt bei der Wahl der Keywords.

Keywords subtil einsetzen

Sie haben sich für Ihr passendes Haupt-Keyword entschieden? Dann versuchen Sie, dieses logisch in Ihren Artikel einfließen zu lassen. Das bedeutet für Sie als Texter: Wenn Ihre Keyword-Dichte circa 2 bis 3 % beträgt, dann sieht Google Ihren Text als attraktiv für das Keyword an – und nicht als Spam.

Textaufbau mit Keywords

Bringen Sie Ihr wichtigstes Keyword sowohl im Titel als auch in mindestens einer Zwischenüberschrift unter. Fetten Sie es, wenn es passt, oder setzen Sie es kursiv. Denken Sie aber immer daran: Egal, wie Sie das Keyword einsetzen – es sind journalistische Texte mit nutzwertigem Inhalt gefragt. Denn Sie schreiben nicht für Maschinen, sondern für Menschen.

Vergessen Sie nicht die Text-Optik

Bei aller Wichtigkeit der inhaltlichen Auffindbarkeit für Google: Letztendlich müssen Sie mit Ihrem Text nicht nur Ihre Leser überzeugen, sondern auch einen Mehrwert bieten. Dann können Ihre einmaligen Homepage-/Blog-Besucher zu wiederkehrenden Lesern werden. Das schaffen Sie nicht nur über den Content, sondern auch über die optische Aufbereitung der Texte.

Achten Sie deshalb auf:

  • Textes durch breite Content-Seiten
  • keine langweiligen Textwüsten, sondern lockende Titel
  • Teaser, die Lust machen, den ganzen Text zu lesen
  • Zwischenüberschriften zur Gliederung des Inhalts
  • Absätze, Hervorheben von Textabschnitten oder Begriffen durch Fettoder Kursivdruck
  • Bilder und Grafiken zur Auflockerung der Seite

Tipp: Auch die Navigation spielt bei der Erfassung und Bewertung eine wichtige Rolle. Hier gilt: Sie sollte einfach und nachvollziehbar sein. Der User findet so schnell vom Allgemeinen zum Speziellen. Das freut auch Google. Und: Der Content sollte nicht in zu kleine Häppchen unterteilt werden. User und Suchmaschine mögen es nicht, wenn sie erst nach 20 Klicks die gewünschte Information bekommen.

Fazit: Als PR-Schaffende wissen Sie, dass Sie bei den Medien mit attraktiven Themen und gut aufbereiteten Artikeln punkten können. Wenden Sie Ihr Können daher auch auf Ihre Online-Beiträge an. Denn hochwertige Inhalte bringen Leser und erhöhen die Verweildauer auf Ihrer Homepage.

Setzen Sie auf Content, enthält Ihr Text automatisch die richtigen Schlüsselwörter. Die passenden Keywords subtil eingesetzt – und Google findet Sie. Für eine bessere Lesbarkeit setzen Sie auf eine attraktive Optik.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.