Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Konstruktive Fehlerseiten: Wie Sie den Kunden fesseln, statt ihn zu vergraulen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wer im Browser eine falsche Adresse eingibt oder auf einen so genannten ‘toten’ Link klickt, der landet auf einer Fehlerseite. In der Regel weist diese recht humorlos auf den Irrweg hin und lässt den Besucher im Regen stehen - ‘Error 404! File not found.

Der Online-Nutzer ist ungeduldig - und eine solche Fehlermeldung ruft oft den Impuls ‘Wegklicken und zum nächsten Anbieter gehen' hervor. Michael Zander, Online-Experte, zeigt Ihnen, wie Sie dies vermeiden und Ihre Fehlerseiten konstruktiv und im wahrsten Sinne des Wortes kundenfreundlich gestalten.

Warum eine eigene Fehlerseite? Herkömmliche Fehlerseiten, die in der Regel vom Hoster der Webseite zur Verfügung gestellt werden oder vom Browser kommen, sind aus 3 Gründen wenig hilfreich für die Ziele, die Sie mit Ihrem Angebot verfolgen:

  1. Die unhöfliche und arg reduzierte Sprache gibt dem Besucher das Gefühl, er selbst sei für den Fehler verantwortlich.
  2. Informationen oder Anleitungen, wie der Besucher sich verhalten kann, um trotz des Fehlers in den Genuss Ihres Angebots zu kommen, fehlen.
  3. Der allein gelassene Anwender wird oft den Zurück-Button nutzen oder das Fenster schließen, statt über Ihre Startseite sein Glück zu versuchen. Damit ist er für Ihr Angebot verloren.

So gestalten Sie eine konstruktive Fehlerseite

Positive Fehlerseiten empfangen einen fehlgeleiteten Besucher in einem freundlichen Ton und stellen ihm weitere Möglichkeiten zur Verfügung. Mit den folgenden Tipps geben Sie Ihren ‘in der Sackgasse gelandeten’ Besuchern ein gutes Gefühl und bieten brauchbare Alternativen:

  • Verunsichern Sie Ihren Besucher nicht mit Begriffen wie ‘Error’ oder ‘Fehler’, sondern nutzen Sie positive Formulierungen.
  • Wählen Sie einen Ton, der entschuldigend wirkt.
  • Erklären Sie kurz und knapp, wie es passieren kann, dass eine Seite oder ein Artikel nicht gefunden wird.
  • Weisen Sie Ihren Besucher auf Ihre Startseite hin, über die er versuchen kann, das Gewünschte zu finden.
  • Bieten Sie auf der Fehlerseite Recherchemöglichkeiten durch Volltextsuche oder eine Sitemap.
  • Erstellen Sie Ihre Fehlerseite in reinem HTML (kein Flash o. Ä.), damit sie von allen Besuchern gelesen werden kann.
  • Verwenden Sie bei der Gestaltung der Fehlerseite das Design Ihrer anderen Seiten.
  • Integrieren Sie Ihre Navigation in die Fehlerseite, damit der Besucher schnell Ihre anderen Seiten erreichen kann.

So bringen Sie Ihre neuen Fehlerseiten ins Netz

Wenn Sie Ihre neuen konstruktiven Fehlerseiten erstellt haben, müssen Sie diese gegen die Standard-Fehlerseiten auf Ihrem Webspace austauschen. Viele Provider bieten dazu eine Möglichkeit in einem Web-Interface bei der Site-Verwaltung.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.