Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Mit diesen Tricks optimieren Sie Ihre Seiten für die Google-Roboter

0 Beurteilungen

Von dgx,

So stellen Sie sicher, dass Google nur die wichtigen Seiten findetWie Google die einzelnen Seiten einer Domain bewertet und in den Suchergebnissen darstellt, lässt sich leider nicht voraussagen. Deshalb müssen Sie Google sagen, was Ihnen unwichtig ist. Das bleibt dann außen vor, und nur die relevanten Inhalte landen in den Suchergebnissen. Lesen Sie hier, wie Sie Google klare Anweisungen geben.

In der Frühzeit des Internets war es so, dass Google alle Seiten einfach in den Index aufnahm. Heute würde das zu viel zu umfangreichen Suchergebnissen und Verfälschungen führen. Die Suchmaschinenbetreiber haben deshalb die Zahl der indizierbaren Seiten pro Domain limitiert.
Welche Seiten dann herangezogen werden, entscheidet Google nach einem internen System. Es sei denn, Sie sagen Google klipp und klar, welche Seiten Ihnen nicht wichtig sind. Die werden dann ausgeschlossen und können keine relevanten Inhalte auf die hinteren Plätze verdrängen.

Auswahl der auszuschließenden Seiten

Welche Inhalte einer Webseite bei der Indizierung ausgeschlossen werden sollten, lässt sich pauschal leider nicht sagen. In den allermeisten Fällen sollten Sie einen kritischen Blick auf die folgenden und ähnliche Seiten Ihres Angebots werfen, da diese oft nicht relevant oder aus anderen Gründen störend sind:

  • Impressum und andere Meta-Seiten
  • Geschäfts- und Lieferbedingungen
  • interne doppelte Inhalte, z. B. RSS-Feeds oder Druckversionen vorhandener Dokumente
  • interne Suchergebnisse
  • externe doppelte Inhalte, z. B. Produktlisten aus Partnerprogrammen

Praxis-Tipp: Die Kontaktseite Ihrer Webseite sollten Sie indizieren lassen, auch wenn sie Ihnen auf den ersten Blick nicht relevant erscheint. Dann können Sie sicher sein, dass Ihr Angebot auch bei einer lokalen Suche gefunden wird.
Praxis-Tipp: Die obige Liste kann nur ein Anhaltspunkt sein, da sich Webseiten individuell sehr unterscheiden. Auch wenn es oben bereits angerissen ist: Achten Sie bei der Auswahl der auszuschließenden Seiten auf doppelte Inhalte jedweder Form.
Es ist nicht so, dass Google doppelten Content sofort aus dem Index entfernt. Häufig wird stattdessen eine Bewertung der Relevanz vorgenommen, und nur die vermeintlich wichtigere Seite erscheint in den Suchergebnissen. Nicht selten ist das aber die für Sie unwichtigere.
Inhalte ausschließen mit der robots.txt
Der einfachste Weg, Dateien und Verzeichnisse von der Indizierung auszuschließen, führt über eine Text-Datei namens robots.txt. Darin enthalten sind Anweisungen, mit denen Sie den Robotern der Suchmaschinen das Durchsuchen bestimmter Seiten oder Verzeichnisse ganz einfach verbieten.
Der Einsatz einer robots.txt bietet sich in erster Linie dann an, wenn Sie komplette Verzeichnisse ausschließen möchten. Erstellen können Sie die Datei mit einem beliebigen Text-Editor - zum Beispiel dem von Windows.

Inhalte ausschließen über die Meta-Tags

Eine weitere Möglichkeit, die Roboter der Suchmaschinen von der Indizierung bestimmter Seiten auszuschließen, bietet der Meta-Tag mit dem Namen „robots“. Meta-Tags sind kleine Anweisungen im Kopfbereich einer Internetseite.
Mit dem Tag „robots“ steuern Sie ganz individuell für jede einzelne Seite, wie die Robots sich zu verhalten haben. Dieses Verfahren ist ein wenig flexibler als die Steuerung über die robots.txt. Der Nachteil ist allerdings, dass die Anwendung zeitaufwändig und kompliziert werden kann. Das gilt vor allem dann, wenn Sie jede Seite einzeln nach individuellen Vorgaben einrichten müssen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.