Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Suchmaschinen-Info-Müll: Fast jeder Zweite bricht die Suche entnervt ab

0 Beurteilungen

Von coupling-media,

Knapp 60 % der deutschen Internet-User beklagen den Infomüll in Suchmaschinen und fühlen sich dadurch gestört. Das ist das Ergebnis der repräsentativen Internet-Umfrage, die Forsa im Auftrag der Internet-Suchmaschine Seekport.de bei mehr als 520 Usern durchführte. Lesen Sie hier, was die Umfrage noch ans Licht brachte:

Fast jeder 3. Befragte gab an, dass er unter den angezeigten Treffern sehr häufig Links zu Seiten gefunden habe, die nicht die gesuchten Informationen enthielten. In einem Großteil der aufgelisteten Suchmaschinen-Ergebnisse hätten sich sogar lediglich Hinweise auf Internet-Auktionen oder Verkaufsangebote befunden.

Mehr als 30 % der Befragten gaben zu Protokoll, sie würden den störenden Info-Müll nur ab und zu in ihren Suchmaschinenlisten finden.

Am meisten ärgern sich die Befragten demnach über Dialer und ungewollte pornografische Inhalte (je 72 %), gefolgt von Menschen verachtenden Inhalten (65 %) und Verkaufshinweisen zu Auktionen (64 %). 62 % der Befragten gaben außerdem jugendgefährdende Inhalte als größtes Ärgernis an. Und mehr als jeder Zweite ärgert sich bei der Suche über Hinweise zu Internetshops (56 %).

Die schlechte Qualität der Suchergebnisse führte bislang dazu, dass nahezu jeder Zweite (48 %) "fast jedes Mal" oder "gelegentlich" die Suche entnervt abgebrochen hat, berichtet Werbepraxis aktuell.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.