Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Was macht Ihr Kunde eigentlich, wenn er nicht gerade auf Ihrer Website surft?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Bei der Planung einer neuen Website wird immer häufiger die Online-Kundenbindung als Ziel formuliert. Interaktive Elemente wie Mini-Umfragen (Polls), Weblogs, Foren, aber auch Produktkonfiguratoren, Wiki-Anwendungen und der klassische Newsletter bieten dem in der Regel anonymen Online-Besucher vielfältige Möglichkeiten, aktiv in die Welt des Unternehmens einzutauchen und sich als Interessent zu outen.

Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass die angebotenen Inhalt ein ausreichend hohes Maß an Nutzen darstellt. Je aktueller der Content, umso schneller wird aus einem einmaligen Besuch ein regelmäßiger Kontakt - wie bei einer Tageszeitung. Aus diesem Grund werden moderne Websites mit Content Management Funktionen (CMS) ausgestattet, mit denen die Unternehmen redaktionelle Inhalte der Website unabhängig von Web-Dienstleistern und ohne IT-Spezialkenntnisse einpflegen können.
Schade jedoch, dass der Aufwand, der in einer dialogstarken Website steckt, nur in Verbindung mit einer (möglichst) schnellen Datenleitung zur Entfaltung kommen kann. Sollten sich Vertriebs- und Marketingverantwortliche an dieser Stelle fragen, wie dieser Kontakt auch außerhalb von Online-Zeiten fortgesetzt werden kann? Sicher! Dafür gibt es ja Print, Radio, TV, Telefon und den persönlichen Kontakt. Im Idealfall reichen sich die eingesetzten Medien die Hand. So verweist der Prospekt auf ein Gewinnspiel auf der Website. Auf der Website wird eine digitale Version des Printmaterials (Kataloge, Datenblätter, etc.) zum Download angeboten. Events werden mit einer Webcam ins Netz übertragen. Der Verkäufer nutzt in seinen Beratungsgesprächen den Produktkonfigurator der Website.
Eine der wenigen Brücken, die Online- und Offline-Medien nahtlos miteinander verbinden, sind web-mixcards. Darunter versteht der Marketingexperte Stefan Maier von der bayerischen datamints GmbH die Kombination aus interaktiver Website mit einer als Visitenkarte gestalteten CD im rechteckigen Kreditkartenformat. "Mit wenig Aufwand lassen sich auch technisch sehr aufwändige CMS-Websites mit integrierten Datenbankanwendungen als voll funktionsfähige Offline-Version auf einer CD abbilden", so Herr Maier von dem Penzberger Systemhaus für Datenmanagementlösungen. Der Besitzer einer web-mixcard hat damit die Möglichkeit, Unternehmen und Produkte über die Website in Offline-Zeiten genauso intensiv zu erleben, wie es im Büro mit Internetanschluss der Fall ist.
Bietet die Website Informationen, die wiederholt abgefragt werden (wie Spezifikationen, Preise, Adressen etc.), wird die handliche mixcard sehr schnell zu einem ständigen Begleiter auf Reisen, bei der Montage oder beim Kundenbesuch. Die Website auf Reisen, keine Wartezeiten mit Downloads großer PDF-Kataloge, alles auf einer Karte. Der Weg zur Website wird für den Kunden in jedem Fall erleichtert. Schließlich hat er sie bereits in seinen Händen.
Ganz anders der Nutzen für den Verkäufer. Anstelle einer gewöhnlichen Visitenkarte aus Karton überrascht er seinen Kunden mit einer web-mixcard, mit der er Modernität, Innovationsfreude und Informationskompetenz zum Ausdruck bringt. Eine Botschaft, die mit diesem Medium keine wortreichen Erläuterungen benötigt.
Weitere Infos unter: www.datamints.com/webmixcard.html

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.