Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Wie Sie mit 5 Schritten erfolgreich bloggen und so das Image Ihres Unternehmens um 25 Prozent steigern

0 Beurteilungen

Von dgx,

Weblogs sind ein hervorragendes Online-Marketinginstrument. Allerdings bergen Sie eine Gefahr: Es gibt kein Zurück. Erfahren Sie daher hier, wie Sie offen mit Kunden, Mitarbeitern und Journalisten kommunizieren, ohne es zu bereuen:

Übereilen Sie nichts. Beginnen Sie langsam und behutsam. Schnellschüsse führen meistens dazu, dass Ihr Web-Blog spätestens nach drei Monaten verkümmert. Es gehört auch sehr viel Selbstdisziplin dazu, regelmäßig nach dem Blog zu sehen und ständig die lieben Kolleginnen und Kollegen zu animieren, sich am Wachstum des Blogs zu beteiligen.

Die 5 goldenen Regeln für Ihren Weblog-Auftritt:

1. Regel: Gehen Sie strategisch vor.
Überprüfen Sie Ihre Kommunikationsziele und Ihre Zielgruppen, mit denen Sie kommunizieren wollen und müssen. Bevor Sie an die Einrichtung eines Weblogs denken, überlegen Sie:

  • Was will ich mit meinem Weblog erreichen?
  • Wen will ich über mein Weblog ansprechen?
  • Welche Inhalte will ich in meinem Weblog vermitteln?
  • Wer unterstützt mich bei der Pflege des Weblogs?

2. Regel: Bloggen Sie regelmäßig und kontinuierlich.
Mindestens ein Mal, besser drei Mal in der Woche, am besten täglich sollten Sie Ihr Weblog aktualisieren. Wenn Ihnen das zu viel Aufwand ist, dann lassen Sie es lieber gleich oder holen Sie sich Verstärkung für Ihre Blog-Redaktion.
3. Regel: Schreiben Sie Ihre Blog-Texte im unterhaltenden, persönlichen Stil.
Wenn jemand anderes die Artikel schreibt, dann bitte nicht als Ghostwriter, sondern als Ihr Co-Autor. Dieser gibt sich auch eindeutig als Co-Autor zu erkennen.
4. Regel: Verlinken Sie so viel wie möglich...
... auf andere Webseiten und Weblogs, um Ihren Lesern damit ein breites Spektrum an Informationen zu bieten. Das hat den großen Vorteil, dass auch auf Ihre Webseite bzw. Ihr Weblog verlinkt wird. Verlinken Sie nach Absprache auf Geschäftspartner oder Unternehmen, die z. B. am selben Ort wie Sie ihren Firmensitz haben.
5. Regel: Lassen Sie Kommentare zu und nehmen Sie auch diese Reaktionen ernst.
Antworten Sie möglichst schnell darauf und vor allem direkt. Reagieren Sie auch auf unverschämte bzw. unfaire Kommentare. Fragen Sie Ihre Leser nach ihrer Meinung zu Ihrem Weblog.
Tipps

  • Betreiben Sie Storytelling in Ihrem Weblog
  • Erzählen Sie Geschichten aus Produktion, Service und Dienstleistung.
  • Berichten Sie, wie ein Produkt hergestellt wird, wie eine Dienstleistung entstanden ist.
  • Liefern Sie Fakten und motivieren Sie Ihre Besucher, darüber im Weblog zu diskutieren bzw. die Beiträge zu kommentieren.
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.