Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

So kommen Sie ins weltweite Branchenbuch von Google

0 Beurteilungen

Erstellt:

Kaum ein Monat vergeht, in dem es nicht Neues von Google zu vermelden gibt. Jetzt arbeitet Google daran, ein weltweites Branchenbuch zusammenzustellen. Aus diesem Grund wurde die bisherige Anlaufstelle für Ihren Unternehmenseintrag neu benannt und mit neuen Funktionen ausgestattet. Das altbekannte Lokale Branchen Center wurde umbenannt in Google Places.

Die Idee dahinter: Jedes Unternehmen bekommt für jeden seiner Standorte eine zentrale Website. Dort finden sich dann Standardinformationen über das Unternehmen, aber auch Kundenbewertungen und andere aus dem Netz zusammengetragene Informationen. Selbstverständlich wird jedes Unternehmen auch auf Google Maps eingetragen. Dort kann man jetzt auch zusätzlich für sein Unternehmen werben. In den USA wurde dieser Service bereits eingeführt - zu monatlichen Kosten von 25 US-$.

So tragen Sie Ihr Unternehmen in Google Places ein

1. Rufen Sie die Website google.de/places auf

2. Klicken Sie dort auf die Schaltfläche "Neues Unternehmen hinzufügen"
Wenn Sie Ihr Unternehmen an mehreren Standorten betreiben oder mehrere Filialen/Niederlassungen haben, dann klicken Sie auf die Schaltfläche "Mehrere Einträge hochladen". Danach können Sie Google eine Excel-Tabelle übermitteln, in der Sie alle Adressdaten zusammengefasst haben. Google gibt Ihnen auch eine genauere Anleitung zur Aufbereitung dieser Tabelle.

3. Tragen Sie die Basisinformationen ein
Im ersten Schritt werden das Land, der Firmenname, die Anschrift, Postleitzahl und Ort eingetragen. Dazu kommen Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Website-Adresse sowie eine Kurzbeschreibung von maximal 200 Zeichen.

Außerdem können Sie eine Kategorie wählen, die Ihr Unternehmen bestmöglich beschreibt. Sobald Sie in das Kategorienfeld tippen, macht Google Ihnen Vorschläge zur Kategorienbenennung. Sie können bis zu fünf Kategorien wählen, um Ihr Unternehmen zu beschreiben. Auch einen Vorschlag für eine neue Kategorie können Sie Google übermitteln.

Nach Eingabe dieser Daten sehen Sie bereits ein Vorschaubild Ihres Eintrags bei Google Maps. Dort wird der Standort Ihres Unternehmens mit einer Stecknadel markiert.

Sitzt die Stecknadel an der falschen Stelle, können Sie die Position selbst korrigieren. Klicken Sie auf "Falsche Position der Markierung korrigieren" und verschieben Sie dann mit der Maus die Stecknadel an die gewünschte Stelle.

4. Reichern Sie Ihren Eintrag mit Zusatzinformationen an
Geben Sie nun Zusatzinformationen zu Ihrem Unternehmen ein. Gleich im ersten Schritt gibt es die neue Funktion, in der Sie das Einzugsgebiet Ihres Unternehmens markieren können. So kennzeichnen Sie den Bereich, in dem Sie Ihren Lieferdienst oder Ihre Serviceleistungen anbieten. Dazu können Sie einen Radius rund um Ihr Unternehmen ziehen, der Ihr Geschäftsgebiet kennzeichnet.

Alternativ ist es auch möglich, verschiedene Standorte zu markieren, in welchen Sie Ihre Leistungen erbringen. Die weiteren Zusatzinformationen, die Sie eintragen können, sind: Öffnungszeiten, Zahlungsoptionen, Fotos, Videos. Sie können bis zu 10 Fotos hochladen und bis zu 5 Videos hinzufügen.

Videos, die Sie hinzufügen möchten, müssen vorher auf YouTube hochgeladen werden. Bei Ihrem Google-Places-Eintrag geben Sie dann nur die YouTube-Adresse ein.

Das letzte Eingabefeld auf dieser Seite nennt sich "Zusätzliche Details", dort können Sie zahlreiche Details selbst definieren. Sie können beispielsweise die Anzahl der verfügbaren Parkplätze vor Ihrem Haus angeben, die von Ihnen geführten Marken erwähnen, besondere Serviceleistungen herausstreichen und vieles mehr. Bitte beachten Sie, dass Sie diese Informationen nur in Stichworten angeben können.

5. Klicken Sie auf "Einreichen"

Haben Sie alle Informationen eingegeben, dann klicken Sie auf die Schaltfläche "Einreichen". Auf der sich nun öffnenden Seite werden Sie von Google gefragt, wie man Sie erreichen kann, um diese Informationen bestätigen zu lassen. Google stellt Ihnen zur Wahl: Anruf, SMS oder Postkarte. Die Freischaltung Ihrer Informationen nimmt derzeit noch einige Wochen in Anspruch.

Tipp: Sie können Ihre Anschrift auch ausblenden, wenn Sie diese nicht öffentlich machen wollen.

In der kommenden Woche verraten wir Ihnen, um welche Funktionen Google Places zukünftig erweitert wird.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit