Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

So stoppen Sie den Glaubwürdigkeitsverlust Ihrer Werbung

0 Beurteilungen

Erstellt:

Man könnte heute manchmal meinen, Werbung wirkt immer dann nicht, wenn sie als Werbung identifiziert wird. Während also bunte Werbebanner im Internet ignoriert werden und man vor den meisten TV-Werbespots gähnend einschläft, zeigt der Boom der Produktvideos im Internet, dass Produktinformation hoch erwünscht ist. Nicht das Interesse an Ihren Produkten und Dienstleistungen ist erlahmt, nur die Methode, mit der Sie auf diese aufmerksam machen, kommt nicht mehr an.

Eine der ältesten Werbemethoden ist die zu zeigen, wie ein Produkt hergestellt wird. Ja, es ist sogar eine ganz ideale Werbemethode, um sogar Skeptiker zu überzeugen. Trotz angeblicher Informationsüberlastung wollen diese mehr wissen anstatt weniger.

7 Punkte, die Sie zeigen könnten:

  • Wie das Produkt erfunden wurde.
  • Welche Menschen und Berufe es braucht, es herzustellen.
  • Welche Bauteile, Rohstoffe Sie einkaufen müssen und was dabei zu beachten ist.
  • Welche besonderen Werkzeuge oder Bedingungen nötig sind, um Ihr Produkt zu fertigen.
  • Welche Stationen es braucht und wie lange der Prozess dauert.
  • Mit welchen Tests der Herstellungsprozess abgeschlossen wird.
  • Was Sie tun müssen, um das Produkt in höchster Qualität in den Handel zu bringen.

7 Medien, die Sie einsetzen können:

  • Video. Dokumentieren Sie den Herstellungsprozess im Video. Zeigen Sie nicht nur Maschinen, sonder auch Menschen.
  • Fotostory. Auch anhand einer Bilderstory lassen ich einzelne Schritte gut in Szene setzen.
  • Werbetext. Beschreiben Sie präzise wie etwas gemacht wird. Falsch: „schonendes Röstverfahren“, richtig: „20 Minuten rösten bei niedrigen Temperaturen erhält die Aromen.“
  • PR-Berichte. Lassen Sie Informationen zum Herstellungsprozess in PR-Berichte einfließen. Auch hier ist Präzision gefragt. Zum Beispiel: Eine Kaffeebohne wird 12 Mal kontrolliert, bevor wir sie in unsere Espressomischung abfüllen. Oder: Bei der Wartung Ihres Autos checken wir 47 Prüfpunkte.
  • Whitepaper. Ein Whitepaper ist ideal, um im B-to-B-Bereich glaubwürdig auf die besonderen Herstellungsverfahren hinzuweisen.
  • E-Book. Beschreiben Sie das Herstellungsverfahren in einem e-Book, das Sie zum Download bereitstellen.
  • Powerpoint. Versuchen Sie, in einer Powerpoint Präsentation das Ganze zu dokumentieren. Sie können diese auf einer Plattform wie zum Beispiel SlideShare www.slideshare.net veröffentlichen, um sie weiterzuverbreiten.
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit