Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Web 2.0: Werben mit der Zuhörer-Strategie

0 Beurteilungen

Von dgx,

Viele Unternehmen wollen erst gar nicht ins soziale Mitmach-Web - weil sie Angst vor solchen Reaktionen haben. Was aber grundfalsch ist. Denn nicht jeder muss mitmachen, sprich ein Blog, einen Twitter-Account oder eine Facebook-Seite aktiv betreiben. Aber zuhören, mitlesen und auf Kritik reagieren muss jedes Unternehmen!

Eine Hotelkette spürt Kritik auf
Viele Hoteliers klagen über schlechte Bewertungen. Sie möchten diese am liebsten verbieten oder gegen die Bewertungsplattform vorgehen. Besser wäre es, der Kritik nachzugehen und öffentlich dazu Stellung zu nehmen. Vorgemacht hat es die Hotelkette Starwood, die einen Mitarbeiter (den sogenannten Starwood-Schnüffler) einsetzt, um Kritik aufzuspüren und die Kritiker zufriedenzustellen.
Ein Jagdmesser-Hersteller bedankt sich
Das amerikanische Unternehmen Benchmade - eine 5-Personen-Firma aus Oregon - wirbt auf YouTube, ohne Videos ins Netz zu stellen. Ganz einfach: Es untersucht den Videokanal darauf, ob Produkte des Unternehmens in Videos auftauchen und kommentiert diese dann. Wann immer ein Nutzer die Jagdmesser erwähnt, schaltet sich ein Mitarbeiter in die Konversation ein. Manchmal mit einem Dankeschön, dann wieder mit Tipps.
Schritt für Schritt zur Zuhörer-Strategie:

  1. Machen Sie das Zuhören zum Job. Beauftragen Sie einen Mitarbeiter mit der Aufgabe, permanent das Mitmach-Web zu beobachten. Oder machen Sie es als Chef zu einem täglichen Ritual, das genauso wichtig ist wie das Öffnen der Geschäftspost.
  2. Automatisieren Sie das Zuhören. Verwenden Sie kostenlosen Tools wie addictomatic.com zum Beobachten des Mitmach-Web. So beobachten Sie mit dem geringstmöglichen Zeitaufwand eine größtmögliche Anzahl von Webseiten. Es entgeht Ihnen kaum mehr eine Erwähnung Ihres Unternehmens.
  3. Legen Sie eine Beobachtungsliste an. Erstellen Sie eine Liste der Begriffe, die Sie im Mitmach-Web aufspüren wollen. Dazu gehören Firmennamen, Produktnamen, Marken und eventuell Wettbewerber.
  4. Reagieren Sie auf Lob und Kritik. Kommentieren Sie sowohl Kritik als auch Lob im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen. Weil es bei der Zuhörerstrategie darum geht zu zeigen, dass Sie aufmerksam sind und sich für die Bedürfnisse Ihrer Kunden interessieren, sollten Sie auf jede Erwähnung Ihres Unternehmens reagieren.
Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit