Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Wer ist der "Verkäufer" in Ihrer Firmen-Broschüre - Text oder Bild?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Auch für Ihre Firmen-Broschüre gilt: Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte - aber letztlich verkauft der Text Ihr Angebot.

Auch wenn es die Hochglanzprospekte großer Firmen, Banken und Versicherungen anders vormachen: Die meisten Waren oder Dienstleistungen werden nicht über Bilder verkauft - und seien sie noch so schön.

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte - aber letztlich verkauft der Text Ihr Angebot

Vielmehr ist es der Text, der entscheidet, ob ein Leser sich wirklich für Ihr Angebot interessiert oder ob er es gleich beiseite legt und vergisst. Das sollten Sie schon bei der Konzeption Ihrer Broschüre beachten.

Stellen Sie sich Ihre Broschüre als große Visitenkarte vor, die über Ihre Kontaktdaten hinaus Platz bietet. Der Empfänger wirft zunächst nur einen kurzen Blick darauf. Schon da muss er einen Nutzen für sich erkennen, indem Sie ihm ein Werbeversprechen machen, das zu seinen Wünschen oder Problemen passt. Dazu benötigen Sie Text!

Stellen Sie in Ihrer Broschüre nur einen Teil Ihres Leistungs-Spektrums dar

Sie müssen sich vorher darüber im Klaren sein, an welche Zielgruppe Sie sich richten. Sind es Unternehmer mit wenig Zeit? Sind es Hausbesitzer, die Schimmel im Keller haben? Sind es Jubilare oder Verlobte, die eine perfekte Feier planen? Wer auch immer Ihre Kernzielgruppe ist, Ihr Angebot muss zu deren Wünschen oder Problemen passen.

Verabschieden Sie sich von der Vorstellung, Sie müssten Ihr gesamtes umfassendes Leistungs-Spektrum in einer einzigen Broschüre unterbringen. Das wird nicht funktionieren, weil sich keiner angesprochen fühlt, wenn Sie alle ansprechen.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Lieber drucken Sie für jede wichtige Zielgruppe eine eigene Broschüre. So stellen Sie sicher, dass ein potenzieller Interessent nicht lange suchen muss, ob Sie auch für ihn das Richtige bieten. Denn wer nicht auf Anhieb findet, was er sucht, wird sich nicht länger mit Ihrer Broschüre beschäftigen.

Trennen Sie Leistungen, die für verschiedene Zielgruppen gedacht sind!

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Ihre Leistungen auf den ersten Blick gar nicht zusammenpassen. Ein Bauingenieur, der gleichzeitig Feng-Shui-Beratung anbietet, sollte beides in getrennten Broschüren unterbringen. Wer nichts mit Feng Shui anfangen kann, wird ihn sonst wahrscheinlich als Sachverständigen nicht ernst nehmen. Und wer sich für eine Feng-Shui-Beratung interessiert, fühlt sich womöglich durch den klaren Bezug zur technischen Seite dieses Berufs irritiert.

Das sollten Sie bei Inhalt und Text bedenken

Entscheidend ist, dass sich der Leser von Ihrem Text angesprochen fühlt. Bekommt er den Eindruck, Sie kennen seine Probleme ganz genau und haben eine Lösung parat, hat Ihre Broschüre ihr Ziel erreicht: Er wird sich für Ihr Angebot interessieren.

Das bedeutet, dass Sie es schon auf der ersten Seite schaffen müssen, die Neugier eines potenziellen Kunden zu wecken, indem Sie nicht über sich reden, sondern von seiner Situation ausgehen. Gelingt Ihnen das, wird er Ihnen Seite für Seite durch Ihre Broschüre folgen, während Sie den Nutzen genauer darstellen, den Sie Ihren Kunden bieten, und Ihre Angebote vorstellen.

Wichtig: Schreiben Sie aus Sicht des Lesers! Ihr Text sollte so konkret wie möglich sein, denn ein potenzieller Kunde muss nicht nur verstehen, dass Sie ihm helfen oder einen Wunsch erfüllen können, sondern auch wie und zu welchen Konditionen.

Sprechen Sie die Empfänger in Ihrem Text direkt an

Sprechen Sie den Leser Ihrer Broschüre direkt mit "Sie" an: Dann bekommt er das Gefühl, im Mittelpunkt zu stehen. Die direkte Ansprache zwingt Sie außerdem, sich in die Lage eines Kunden hineinzudenken und die Vorteile Ihres Angebots aus seiner Sicht zu beschreiben.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit