Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Werbepsychologie: Die Psycho-Trickkiste (2)

0 Beurteilungen

Erstellt:

Heute: Der Halo-EffektIn dieser kleinen Reihe stellen wir Ihnen psychologische Phänomene vor, die Grundlagen des menschlichen Verhaltens betreffen. Mal geht es um Wahrnehmungspsychologie, mal um Verhaltens- und Sozialpsychologie oder um moderne Hirnforschung. Allen Phänomenen ist gemeinsam, dass sie Gesetzmäßigkeiten des menschlichen Verhaltens gut beschreiben. Und für sie gilt: Wer sie zu nutzen weiß, ist im Vorteil. Wer gegen sie verstößt, muss sich über geringe Werbewirkung nicht wundern. Lesen Sie heute in einem aktuellen Beitrag aus Werbepraxis aktuell, wie der Halo-Effekt die Kunden beeinflusst.

Der Halo-Effekt

Dieser Wahrnehmungseffekt beeinträchtigt uns im täglichen Leben - und sorgt für eine Menge Verwirrung. Der US-amerikanische Psychologe Edward Lee Thorndike beschrieb ihn bereits 1920 und stellte fest: ‘Wenn ein Mensch über eine besonders herausragende und offensichtliche positive Eigenschaft verfügt, werden in der Regel auch seine übrigen Eigenschaften in einem äußerst angenehmen Licht gesehen.’ Das führt dann dazu, dass attraktive Menschen als sozial kompetenter, glaubwürdiger oder gar erfolgreicher beurteilt werden als der nur mäßig attraktive Durchschnittsbürger. Das erklärt den Namen Halo (Heiligenschein-Effekt). So führt der Halo-Effekt leider zu manchen Vorurteilen und Klischees - dicke Menschen seien gutmütig, Brillenträger intelligenter. Alles falsch.
Was uns im Alltag Schwierigkeiten macht, kann in der Werbung äußerst nützlich sein. So profitiert Apple mit Sicherheit vom Halo-Effekt wie kein anderes Unternehmen. Nicht nur der iPod ist cool, sondern nahezu alles, was aus dem Hause Apple kommt. Selbst massive Kritik prallt am Unternehmen ab - die Marke wird nach wie vor als ‘cool’ beurteilt. Die positive Eigenschaft von Apple: das tolle Design. Es überstrahlt Kritik an technischen Mängeln, am hohen Preis und schlechten Service. Wer sich den Halo-Effekt zunutze machen will, muss also eine besonders positive Eigenschaft in den Mittelpunkt stellen und hoffen, dass sie alle anderen mit reißt. Konkretes Beispiel: Auch Ihre Website profitiert vom Halo-Effekt. Ist die Startseite besonders gelungen und sympathisch, gilt dieses Urteil auch für die Folgeseiten. Oder gar fürs ganze Unternehmen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit