Was erfolgreiches Werbetexten ausmacht

Werbetexten… bei dem Wort denken viele an übertriebene Versprechen und laute Überschriften. Aber damit wird man diesem komplexen Verkaufselement in keiner Weise gerecht. Denn Werbetexte sind alle Textinhalt eines Werbemittels, also Fließtext, Überschriften, Bildunterschriften, Couponinhalte etc.

Warum ohne Werbetexten nichts läuft

Nicht zuletzt die Globalisierung hat dazu geführt, dass es immer mehr Produkte am Markt gibt, die sich in ihren Funktionen und Preisen kaum voneinander unterscheiden. Und hier kommt die Kundenkommunikation ins Spiel. Es kommt bei Werbetexten immer mehr darauf an, das eigene Angebot gegenüber den Konkurrenzprodukten unverwechselbar zu machen und versuchen, ihm ein Alleinstellungsmerkmal (USP, Unique Selling Proposition) zu geben.

Was erfolgreiches Werbetexten ausmacht

Werbetexte haben immer das Ziel den Adressaten in seinem Kauf- und Konsumverhalten zu beeinflussen. Der angesprochene Konsument soll veranlasst werden das Angebot anzunehmen. Daher muss der Text originell und unverwechselbar sein und natülich zu einer aktiven Handlung – nämlich dem Kauf –  führen.

Hilfreich für den Aufbau eines solchen Werbetextes ist die seit Jahrzehnten bewährte AIDA-Formel für Werbetexte.

A für Attention oder Aufmerksamkeit erreichen

I für Interest oder Interesse wecken

D für Desire oder Wünsche erwecken

A für Action oder Handlung sorgen

 

 

Attention: Nur eine packende und originelle Überschrift wird dafür sorgen, dass Ihr Werbetext überhaupt wahrgenommen wird. Die Headline entscheidet darüber, ob der Adressat des Werbemediums sich weiter mit dem Angebot beschäftigt. Besonders fesselnd sind Überschriften, die einen konkreten Nutzen versprechen.

Interest: Ein Werbetext kann nur erfolgreich sein, wenn er es schafft, das wirkliche Interesse und die Neugierde des Adressaten zu wecken. Dazu ist es wichtig, dass der Text die Probleme der Zielgruppe aufnimmt, Lösungen anbietet und dabei die Sprache der Zielgruppe trifft.

Desire:  Das Bedürfnis dieses beworbene Produkt zu erwerben, weckt man am besten durch Herausstellen eines Alleinstellungsmerkmals (Unique selling proposition). Stellen Sie heraus, warum dieses Produkt einzigartig und durch kein anderes zu ersetzen ist. Die Vorteile des Produktes müssen zwingend sein, denn dann überwiegt in den Augen des Kunden der Nutzen über die entstehenden Kosten..

Action: Jetzt gilt es, das geweckte Interesse für die Botschaft in eine Handlung des Kunden zu überführen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dem Kunden klar zu machen, dass er jetzt bestellen muss und nicht erst zu einem späteren Zeitpunkt. Man kann das Angebot befristen, bei sofortiger Bestellung einen Preisnachlass gewähren, mit begrenzter Liefermenge arbeiten  und vieles mehr. Der Kunde muss veranlasst werden die Vorteile der sofortigen Resonanz jetzt und nicht später zu nutzen.

Gratis-Download

Den Kunden zu überzeugen ist in mancher Munde eine Königsdisziplin. Mit den richtigen Handwerkszeug jedoch schneller umgesetzt als gedacht.

Jetzt downloaden
Werbetexten

- Das gehört zu den wichtigsten Prozessen im Alltag eines Unternehmers, Marketing- oder Werbeleiters: die Herausforderung, einen neuen Namen für ein… Artikel lesen

- Die Garantie ist eine erstklassige Möglichkeit, Ihrem potenziellen Kunden eine Art Rückversicherung zu geben, ihm die Kaufentscheidung zu erleichtern.… Artikel lesen

- In Ihrem Verkaufsbrief müssen Sie dem Leser sagen, warum Ihr Produkt das beste ist und warum er es unbedingt braucht. Mit anderen Worten: Sie müssen… Artikel lesen

- Was passiert, wenn ein potenzieller Kunde einen Online-Shop betritt? - Nun, eigentlich genau dasselbe wie beim Betreten eines Ladenlokals in der… Artikel lesen

- Die erste - und oft einzige Chance, mit Ihrer Werbung die Aufmerksamkeit des Kunden zu fesseln ist die Headline. Schaffen Sie es hier nicht, den… Artikel lesen

- Es ist kein Geheimnis: Die meisten Menschen haben Angst davor, sich selbst zu präsentieren. Denn dies ist eine der schwersten Aufgaben überhaupt - vor… Artikel lesen

- In Ihrem Verkaufsbrief müssen Sie dem Leser sagen, warum Ihr Produkt das beste ist und warum er es unbedingt braucht. Mit anderen Worten: Sie müssen… Artikel lesen

- Europa - Ungeachtet aller Proteste gegen die bereits beschlossenen Regulierungen für die Tabakwerbung will die Europäische Union jetzt neue… Artikel lesen

- Die Frage, welche Rabatte und Zugaben nach dem Fall des Rabattgesetzes und der Zugabeverordnung nun eigentlich wirklich erlaubt sind, ist eine der… Artikel lesen

- Werbeschreiben sind meistens betont sachlich und informell gehalten. Bei vielen Produkten ist dieses Vorgehen auch angemessen und empfehlenswert.… Artikel lesen

- Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden Preiserhöhungen von den Kunden äußerst kritisch gesehen. Dies musste ein Leser von „Besser… Artikel lesen

- Eine der Öffentlichkeit zugänglich gemachte Hörprobe einer CD im Internet, die kurze Ausschnitte der auf der CD befindlichen Werke wiedergibt und… Artikel lesen

- "Ohne Schließung auch keine Neueröffnung!“ lautete ein aktuelles Urteil des OLG Frankfurt. Es erging gegen ein Modehaus, das im Anschluss an einen… Artikel lesen

- Mit dem allseits bekannten Slogan "AOL hat weltweit 13 Mio. Mitglieder und ist die Nr. 1 im Online-Internet-Service“ hatte sich das OLG Frankfurt a.… Artikel lesen

- Ist doch selbstverständlich, sagen Sie? Nun, wenn es nach der typischen B-to-B-Werbung geht, dann ist das anscheinend keine Selbstverständlichkeit. Zu… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Experten-Tipps und Praxis-Know-how für Ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Praxisleitfaden für PR und Marketing

Ihr 3-Minuten-Training fürs digitale Office

Zum Experten für Mitarbeiterbindung durch mehr Mitarbeiterbegeisterung

Das Bullet-Journal für ein einfaches und glückliches Leben

Jobs