Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden

Lohnabrechnung: Azubi verletzt durch Schlägerei - Was ist mit der Entgeltfortzahlung?

 

Von Günter Stein,

Die Frage: Mein Azubi wurde am Wochenende im Anschluss an einen Kneipenbesuch in eine Schlägerei verwickelt. Es ist nicht das erste Mal. Diesmal hat es ihn aber richtig erwischt: Er ist zunächst 2 Wochen krankgeschrieben.

Müssen wir denn auch in diesem Fall seine Vergütung im Rahmen der Entgeltfortzahlung weiterzahlen?

Lohnabrechnung: Keine Entgeldfortzahlung bei eigenem Verschulden

Die Antwort: Klare Antwort: Nein! Zumindest gilt dieses Nein, wenn ein klares Verschulden Ihres Azubis vorliegt. Das scheint bei Ihrem (Wiederholungs-)Fall so zu sein. Nur wenn kein Verschulden vorliegt, müssen Sie die Ausbildungsvergütung weiterzahlen.

Lohnabrechnung: Wann eigenes Verschulden vorliegt - und wann nicht

Kein Verschulden liegt beispielsweise vor, wenn ? der Azubi überfallen wurde und sich nur gewehrt hat,

  • der Azubi aus Versehen „zwischen die Fronten“ geraten ist oder
  • der Azubi jemandem zur Hilfe geeilt war.

Prüfen Sie, was in diesem Fall zutrifft. Hat der Azubi die Verletzungen selbst verschuldet, können Sie zu Recht die Entgeltfortzahlung verweigern.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Jobs