Gratis-Download

Durch das Coronavirus sind viele Menschen gezwungen, von zu Hause zu arbeiten. Unsere Tipps sollen Ihren Mitarbeitern helfen, ihre Arbeit im…

Jetzt downloaden

Ermahnung und Rüge bleiben in der Personalakte

 
Ermahnung und Rüge bleiben in der Personalakte

Von Günter Stein,

Wenn Sie einen Ihrer Mitarbeiter abgemahnt haben, hat dieser nach einer gewissen Zeit, in der er sich fehlerfrei verhalten hat (je nachdem, wie schwerwiegend sein Fehlverhalten war), Anspruch auf Entfernung der Abmahnung aus seiner Personalakte.

Abmahnungen: Anspruch auf Entfernung aus der Personalakte

In der Praxis wird eine Abmahnung meist nach 1 bis 3,5 Jahren entfernt.

In der Regel wird der Mitarbeiter nach einer bestimmten Zeit auch sein Einsichtsrecht in die Personalakte wahrnehmen (§ 83 BetrVG), um zu überprüfen, ob der Arbeitgeber der Entfernungspflicht nachgekommen ist.

Ermahnungen und Rügen - kein Anspruch auf Entfernung

Haben Sie dem Mitarbeiter lediglich eine schriftliche Ermahnung oder Rüge erteilt, hat er keinen Anspruch auf Entfernung aus der Personalakte. So hat es das Arbeitsgericht in Frankfurt entschieden (10.9.03, 7 Ca 2899/03).

Die Begründung der Richter: Eine Ermahnung oder Rüge bedroht nicht die Existenz des Arbeitsverhältnisses, weil sie keine Kündigungsandrohung wie die Abmahnung enthält.

Beachten Sie: Eine Ermahnung oder Rüge wirkt nicht kündigungsvorbereitend. Das heißt, hier dürfen Sie nicht – wie in der Abmahnung – die Kündigung des Mitarbeiters androhen, sondern nur das konkrete Fehlverhalten rügen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mit diesem Ratgeber bearbeiten Sie Schritt für Schritt jeden Mobbing-Fall

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

Wohnbereichsleitungen nachhaltig und praxisorientiert stärken

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs