Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Den Kunden vor Abzockerfallen schützen

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Abzockerfallen - davor fürchten sich nicht nur Unternehmer, sondern auch Kunden. Im Online-Bereich gibt es immer wieder neue Betrügermaschen und Sicherheitslücken, die Kunden verunsichern. Aus Angst vor Abzockerfallen stehen viele Kunden dem Einkauf im Internet kritisch gegenüber.

Für Betreiber von Online-Shops ist es deshalb wichtig, dass diese Ihren Kunden ein sicheres Einkaufserlebnis vermitteln.

Was können Sie tun, um Ihren Kunden die Angst zu nehmen und vor Abzockerfallen zu schützen?

  • Sagen Sie Ihrem Kunden, dass Sie sich um Sicherheit kümmern

Einen kostenlosen Sicherheitscheck für Online-Shops bietet beispielsweise der Gütesiegel-Anbieter Trusted Shops an. Bei diesem Check werden folgende Bereiche untersucht: Registrierungsformular mit Passwortvergabe, Login-Formular, Suchfunktion, Bestellformular und Software. Den kostenlosen Scheck können Sie im Internet bei www.trustedshops.de/shopbetreiber/security-check.html machen.

  • Vermeiden Sie Anonymität

Abzockerfallen wollen anonym bleiben. Richten Sie deshalb Ihren Shop auf das Gegenteil aus. Gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden, indem Sie klarmachen, dass Sie ein "echtes" Unternehmen sind und keine Abzockerfallen. Nutzen Sie beispielsweise verstärkt die Rubrik "Unter uns", um Ihr Unternehmen vorzustellen.

  • Veröffentlichen Sie Kundenmeinungen

Würde es sich bei Ihrem Angebot um Abzockerfallen handeln, gäbe es keine zufriedenen Kunden. Bilden Sie deshalb auf Ihren Seiten Aussagen von zufriedenen Kunden ab, weil dies die Glaubwürdigkeit Ihres Shops erhöht. Holen Sie sich die schriftliche Erlaubnis der Referenzkunden ein.

  • Sicherheitshinweise geben

Setzen Sie aktuelle Trojaner-, Phishing- oder Virenwarnungen auf Ihre Shopseite.

  • Treuhandservices und Zahlungsdienstleistung

Treuhandservices schaffen Sicherheit und machen deutlich, dass es sich nicht um Abzockerfallen handelt. Der Käufer überweist hierbei den Kaufbetrag zunächst auf das Konto des Treuhandservice. Erst wenn er die Ware erhalten und geprüft hat, leitet diese das Geld an den Verkäufer weiter. Die Gebühr ist abhängig vom Transaktionswert.

Ebenfalls weit von Abzockerfallen entfernt sind externe Zahlungsdienstleister wie Paypal. Der Kunde muss eine sensible Zahlungsinformation nur einmal registrieren. So sinken die Fehleranfälligkeit und die Gefahr, dass Hacker diese Daten abfangen.

Weitere Tipps wie Sie Abzockerfallen vermeiden lesen Sie im Newsletter "Selbstständig heute".

"Selbstständig heute" ist der Beraterbrief für Ihren unternehmerischen Erfolg. Mit diesem monatlichen Newsletter gewinnen Sie in nur 15 Minuten pro Monat mehr Sicherheit für alle Entscheidungen, die Sie als Selbstständiger treffen müssen und sind zu jeder Zeit bestens informiert. Jetzt kostenlos testen.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg