Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Die 5 typischen Home-Office-Fallen

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Sie sind (noch) von zu Hause aus selbstständig? Dann genießen Sie viele Vorteile: geringere Kosten, kurze Wege, flexibles Umschalten von Arbeit auf Freizeit und zurück. Es gibt aber – wie immer – auch Schattenseiten. Wer sich die bewusst macht, kann aktiv gegensteuern und manche negative Auswirkung zumindest abfedern.

Sie sind (noch) von zu Hause aus selbstständig? Dann genießen Sie viele Vorteile: geringere Kosten, kurze Wege, flexibles Umschalten von Arbeit auf Freizeit und zurück. Es gibt aber – wie immer – auch Schattenseiten. Wer sich die bewusst macht, kann aktiv gegensteuern und manche negative Auswirkung zumindest abfedern.

Home-Office-Falle 1: Startschwächen

Kommen Sie zu Hause nicht richtig in die Gänge? Dehnen Sie das Frühstück aus, und haben Sie das Gefühl, dann noch „schnell“ Hausarbeit erledigen zu müssen? Dann vereinbaren Sie mit sich selbst feste Arbeitszeiten, und halten Sie sich daran.

Home-Office-Falle 2: Arbeit rund um die Uhr

Können Sie nicht von der Arbeit abschalten, weil das Büro so nah ist? Das ist gefährlich, weil es Ihnen die Entspannungsphasen nimmt. Auch das ändern Sie, indem Sie Ihre Arbeitswoche gestalten und in freien Zeiten ohne schlechtes Gewissen Ihrem Privatleben nachgehen – und sei es auch nur für 3 Stunden am Tag.

Home-Office-Falle 3: Verlotterung

Ziehen Sie sich ruhig leger an, doch Arbeit im Schlafanzug muss nicht sein! Damit nehmen Sie Ihrer Tätigkeit vor sich selbst ihre Bedeutung. Wer sich hingegen in normaler Kleidung und mit festen Schuhen statt Pantoffeln vor den Schreibtisch setzt, fördert Selbstvertrauen und Motivation.

 

 

 

 

Home-Office-Falle 4: Kein Austausch

Ohne Kollegen ist es manchmal sehr einsam. Gehen Sie unter Kunden, wann immer es geht. Treten Sie mit anderen Selbstständigen in Kontakt. Schließen Sie sich einem Netzwerk an. Nehmen Sie regelmäßig an Business- Treffen teil. Erledigen Sie Konzeptarbeit auch mal in einem Café.

Home-Office-Falle 5: Unprofessionalität

Ein Home-Office zu haben, muss Ihnen weder vor Kunden noch Geschäftspartnern peinlich sein. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Privates vor der Zimmertür bleibt. Kindergeschrei im Hintergrund beruflicher Telefonate oder ein Anrufbeantworter, der auch Kunden mit dem für Freunde aufgesprochenen lustigen Text begrüßt, sollten tabu sein.

 

Laden Sie einen Kunden nur zu sich ein, wenn Sie ihn nicht durch den Privatbereich ins Home-Office führen müssen – ansonsten ziehen Sie Treffen in Cafés oder bei einem Büro- Service vor, wo Sie einen Raum für wenige Stunden mieten.

 

 

 

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg