Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Kostenfalle Künstlersozialkasse - jetzt auch für Sie?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Die Künstlersozialkasse (KSK) verschärft ihre Suche nach abgabepflichtigen Unternehmen. Deshalb kommen auf viele Firmen jetzt Zahlungen zu, mit denen sie überhaupt nicht gerechnet haben. Möglicherweise gehört auch Ihr Unternehmen dazu, ohne dass Sie es bislang auch nur ahnen.

Was der Stichtag 31.3. mit Ihnen zu tun hat

Kommen Sie Ihrer Zahlungspflicht nicht nach, drohen neben Nachzahlungen und Säumniszuschlägen auch Bußgelder von bis zu 25.000 EUR. Besonders ärgerlich: Die Beiträge müssen bis zu 5 Jahre rückwirkend gezahlt werden. 

Der Abgabesatz betrug 2011 3,9 % und bleibt auch in diesem Jahr konstant bei 3,9 %. Die Abgabe fällt auf alle Entgelte (z. B. Honorare, Gagen, Tantiemen) an, die Ihr Unternehmen an selbstständige Künstler und Publizisten zahlt. Zu den Entgelten gehören auch die Nebenkosten (z. B. Materialkosten), nicht aber die Umsatzsteuer.

Wer alles zu Künstlern und Publizisten zählt und welche Sachverhalte die Abgabepflicht auslösen, zeigt die folgende Zusammenstellung.

Ausgewählte Sachverhalte, die eine Abgabepflicht auslösen

  • Leistungen für Öffentlichkeits- und Werbemaßnahmen sind abgabepflichtig.
  • Wird die grafische und textliche Gestaltung einer Internetseite honoriert, unterliegen die Zahlungen der Abgabepflicht. Befreit sind dagegen Zahlungen für die technische Umsetzung (Programmierung).
  • Zahlungen an Publizisten und Künstler sind auch dann abgabepflichtig, wenn Sie ein Ausfallhonorar leisten.
  • Wie die Zahlungen berechnet werden, ist unerheblich. Deshalb sind auch Pauschalhonorare grundsätzlich abgabepflichtig.
  • Sachleistungen unterliegen mit ihrem tatsächlichen Wert ebenfalls der Abgabepflicht.
  • Eine Abgabepflicht besteht bei Zahlungen an selbstständige Publizisten (z. B. PR-Texter, Journalisten, Übersetzer und Lektoren) sowie an selbstständige Künstler (z. B. Illustratoren, Grafiker, Fotografen, Web-Designer und Musiker).
  • Zahlungen an Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR), Partnerschafts- und Personenhandelsgesellschaften (z. B. oHG) werden behandelt wie Zahlungen an selbstständige Einzelpersonen.
  • Zahlungen an juristische Personen, die im eigenen Namen handeln (z. B. GmbH), sind von der Abgabepflicht befreit.
  • Zahlungen an Verwertungsgesellschaften (z. B. VG-Wort) gehören grundsätzlich nicht zur Bemessungsgrundlage der KSK.
  • Zahlungen an Personen, die in die Handwerksrolle eingetragen sind und künstlerische Leistungen erbringen, lösen ebenfalls eine Abgabepflicht aus. Darunter fallen z. B. Honorare an Werbefotografen, die in die Handwerksrolle eingetragen sind.

So finden Sie heraus, ob Sie abgabepflichtig sind

1. Checken Sie Ihre Dienstleister

Künstler sind nicht nur Musiker oder Schriftsteller. Dazu gehören alle Selbstständigen, die gestalterisch tätig sind, unter anderem auch Werbetexter, Grafikdesigner und PR-Fachleute.

2. Gilt Ihre Firma als Verwerterin?

Alle Verwerter sind zur Zahlung der Abgabe verpflichtet. Ihr Unternehmen kann als so genannter Eigenwerber schon dann dazu gehören, wenn Sie eine Werbeagentur mit der Gestaltung Ihrer Anzeigen beauftragen oder von einem Fotografen Fotos für einen Produktkatalog aufnehmen lassen.

3. Überprüfen Sie Ihr Auftragsverhalten 

Eine Abgabepflicht kann erst entstehen, wenn Sie für Ihre Firma mehrmals Künstler beauftragen. Je nach Art des Auftrags gibt es 2 unterschiedliche Maßstäbe:

Buchen Sie Künstler für öffentliche Veranstaltungen wie z. B. einen Tag der offenen Tür, werden Sie erst abgabepflichtig, wenn Sie im Kalenderjahr mehr als 3 Veranstaltungen für Ihre Firma durchführen.

Bei Aufträgen aus anderem Anlass kann es schon dann zur Abgabepflicht kommen, wenn sich der Anlass einmal jährlich wiederholt. Beispiel: Sie lassen immer zu Weihnachten Grußkarten entwerfen, die Sie dann an Ihre Kunden und Geschäftspartner verschicken.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg