Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Elektronische Lohnsteuerkarte ab 2012: Das müssen Sie jetzt beachten

0 Beurteilungen

Erstellt:


Elektronische Lohnsteuerkarte startet: Das müssen Sie als Arbeitgeber jetzt beachten

 

Die Lohnsteuerkarte aus Papier hat nach 85 Jahren ausgedient. Ab 2012 wird die „elektronische Lohnsteuerkarte“ Einzug halten. Die elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) der Mitarbeiter erhält Ihre GmbH als Arbeitgeber dann via Internet und muss sie in das Lohnkonto jedes Mitarbeiters übernehmen. Die Umstellung ist allerdings schon in vollem Gange: Seit Anfang Oktober werden die erstmalig gebildeten Abzugsmerkmale allen Arbeitnehmern für ihr erstes Dienstverhältnis schriftlich mitgeteilt. Im Einzelnen sind dies folgende Merkmale:

  • Steuerklasse,
  • Faktor (bei Steuerklasse IV),
  • Kirchensteuermerkmal,
  • Kirchensteuermerkmal des Ehegatten,
  • Zahl der Kinderfreibeträge sowie
  • Frei- und Hinzurechnungsbetrag.

Einen ausführlichen Beitrag zur Umstellung auf das ELStAM-Verfahren in Ihrer GmbH bietet Ihnen das Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer in der Ausgabe 1/12.

 

Leider wurden Meldedaten teilweise fehlerhaft in das ELStAM-System übernommen. Einige konnten zwar korrigiert werden. Dennoch sind in dem ELStAM-Anschreiben bei einigen Arbeitnehmern falsche Daten abgedruckt und auch in der Datenbank nach wie vor nicht richtig hinterlegt. Nach bisherigem Kenntnisstand sind vor allem folgende Fehler aufgetreten:

  • Fehler in den Ein- und Austrittsdaten zu einer Religionsgemeinschaft
  • Fehler in der Kinderzuordnung
  • Meldung bei verheirateten Arbeitnehmern (IdNr. des Ehegatten fehlt; sodass die familiengerechten Steuerklassen III-V im Finanzamtsdialog Stufe 02 nicht eingegeben werden können)
 

Mitarbeiter informieren und Fehler korrigieren lassen

Die Informationsschreiben zum ELStAM-Verfahren müssen Mitarbeiter nicht an Ihre GmbH als Arbeitgeber weiterleiten. Weisen Sie Ihre Mitarbeiter aber darauf hin, dass sie die Angaben darin sorgfältig prüfen sollten. Denn sie sind Grundlage für den Lohnsteuerabzug ab 2012. Nur wenn die ELStAM-Daten korrekt sind, kann Ihre GmbH den Lohnsteuerabzug vom Start weg richtig vornehmen. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter per Aushang oder Mitteilungsschrieben. Das Schreiben könnte z.B. so aussehen:

Liebe Mitarbeiterinnen,
liebe Mitarbeiter,

Sie haben von Ihrem Finanzamt in den letzten Wochen ein Informationsschreiben über die für Sie gespeicherten elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale erhalten.

Nach Wegfall der Papier-Lohnsteuerkarte werden wir diese Daten ab 1.1.2012 beim Lohnsteuerabzug berücksichtigen. Bitte prüfen Sie daher baldmöglichst, ob die für Sie gespeicherten Daten zutreffend sind (z.B. Steuerklasse, Kinderfreibeträge, Freibeträge). Nur wenn Sie die Daten noch dieses Jahr richtig stellen, können wir von Ihrem Lohn ab 1.1.2012 die zutreffende Lohnsteuer einbehalten. 

Spätere Korrekturen verursachen unnötigen Zeit- und Kostenaufwand.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Finden Mitarbeiter Fehler bei den ELStAM-Daten, sollten Sie die von ihrem Finanzamt umgehend korrigieren lassen. Dafür gibt es verschiedene Vordrucke. Die Vordrucke finden Sie hier zum Download.

 

 

Herzlichst, Ihr

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 


Xing-Gruppe beitreten und kostenlosen Report sichern

 

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 

 


 

Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn doch weiter, damit auch Ihre Freunde und (Unternehmer-)Kollegen von unseren hilfreichen Tipps profitieren können.

 
Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg