Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Haftungsrisiko Geschäftsführerausfall – so sorgen Sie vor

0 Beurteilungen

Erstellt:

Haftungsrisiko Geschäftsführerausfall – so sorgen Sie vor

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

kein Urlaub, keine Krankheit, kein Trauerfall, nicht einmal eine Haftstrafe taugt als Rechtfertigung für eine Verletzung der Sorgfaltspflichten. Als Geschäftsführer müssen Sie einfach immer auf alles vorbereitet sein! Versäumen Sie Pflichten, können Sie sonst persönlich für Ansprüche gegen die GmbH in Regress genommen werden. Das macht ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Münster sehr deutlich:

28.000 Euro – weil der Gf wegen einer Haftstrafe Steuern der GmbH nicht anwies

Beispiel: Weil er zu einer Haftstrafe verurteilt wurde, konnte ein Allein-Geschäftsfu?hrer Steuerforderungen gegen die Gesellschaft nicht begleichen. Das Finanzamt nahm ihn deshalb fu?r Steuern und Säumniszuschläge in Höhe von fast 28.000 € in Regress. Das Finanzgericht bestätigte die Anspru?che (FG Mu?nster, 7.7.2010, Az: 11 K 800/08).

Verstößt die GmbH gegen steuerliche Pflichten, können Sie als Gesellschafter persönlich in Regress genommen werden, wenn

  • Sie vorsätzlich oder grob fahrlässig handeln und
  • Steuerforderungen gegen Ihre GmbH deshalb nicht oder nicht rechtzeitig festgesetzt oder erfu?llt werden (§ 34 i. V. m. § 69 AO) und
  • die GmbH selbst die Steuerforderungen nicht oder nicht vollständig begleichen kann (§ 44 Abs. 2 Satz 1 AO).

Geschäftsfu?hrer muss fu?r Verhinderung vorsorgen

Zu Ihren Sorgfaltspflichten gehört es, entweder rechtzeitig einen Vertreter zu bestellen oder notfalls die Geschäftsfu?hrung niederzulegen. Das macht das Urteil des Finanzgerichts Münster noch einmal sehr deutlich.

 

 

 

Notfallmappe anlegen

Legen Sie eine Notfallmappe an, in der Sie alles Wichtige fu?r den Fall regeln, dass Sie als Geschäftsfu?hrer plötzlich nicht mehr handlungsfähig sind – inkl. Vollmachten fu?r Vertreter, Passwörter, Kopien aller wichtigen Verträge – inkl. GmbH-Satzung und Handlungsanweisungen. Eine Kopie der Notfallmappe sollten Sie bei einem Vertrauten verwahren, beispielsweise Ihrem Steuerberater .

 


Jetzt neu bei Xing – gleich anmelden


 

Herzlichst Ihr

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg