Als GmbH-Geschäftsführer sind Sie von Anfang an in der Pflicht

Die Position des GmbH-Geschäftsführers erfordert von Ihnen von Anfang alle Aufmerksamkeit. Denn nicht nur Ihre Gestaltungsmöglichkeiten sind enorm, auch Ihr Verantwortungsbereich ist groß und birgt viele Fallstricke.

Mindestanforderungen des GmbH-Geschäftsführervertrags

Der Geschäftsführervertrag bildet die Grundlage Ihrer Tätigkeit als GmbH-Geschäftsführer und wird zwischen Gesellschafterversammlung und Geschäftsführer abgeschlossen und sollte diese Mindestregelungen enthalten:

  • Vergütung (Fixum/Tantieme)
  • Weiterzahlung der Vergütung  bei Krankheit
  • Urlaubsanspruch
  • Regelung Spesen und Reisekosten
  • Betriebsversicherung
  • Kündigungsbedingungen und Wettbewerbsverbot

Aufgaben des GmbH-Geschäftsführers

Als GmbH-Geschäftsführer erledigen Sie alle Aufgaben, die zur Verfolgung des Geschäftszweckes erforderlich sind – mit Ausnahme der den Gesellschaftern gesetzlich vorbehaltenen Aufgaben (z. B. Feststellung des Jahresabschlusses, Bestellung und Abberufung des Geschäftsführers und eventuellen im Geschäftsführervetrag festgelegte Einschränkungen).

Aufgrund Ihrer Treuepflicht sind Sie verantwortlich, dass Sie Ihre Stellung als Geschäftsführer nicht zum Nachteil der Gesellschaft ausnutzen und das Wettbewerbsverbot während Ihrer Amtszeit für alle im Gesellschaftervertrag festgelegten Unternehmensziele einhalten. Sie berufen die Gesellschafterversammlung ein und nehmen an ihr teil.

Als GmbH-Geschäftsführer sind Sie gegenüber den Gesellschaftern zur unverzüglichen Auskunft in allen Belangen der Gesellschaft verpflichtet. Die Verweigerung kann zu Ihrer fristlosen Kündigung führen.

GmbH-Geschäftsführer in der Haftung

Als GmbH-Geschäftsführer müssen Sie im Innenverhältnis in allen Gesellschaftsangelegenheiten die Sorgfalt eines Kaufmanns anwenden. Bei Nichtbeachtung dieses Grundsatzes können die Gesellschafter Schadensersatzansprüche gegen Sie erheben.

Im Außenverhältnis haftet nur die GmbH  für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft bis zur Höhe des Gesellschaftsvermögens. Eine Haftung von Ihnen als GmbH-Geschäftsführer kommt daher im Normalfall nicht in Betracht.

In Ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber haben Sie die monatlichen Lohnsteuer- und Umsatzsteuervoranmeldungen abzugeben,  von den Arbeitnehmern einzubehalten und ans Finanzamt weiterzuleiten. Bei Pflichtversäumnis – ganz gleich, ob vorsätzlich oder grob fahrlässig – müssen Sie dafür einstehen. Das gleiche gilt für die Abführung der Abgaben an die Sozialversicherungsträger und die Berufsgenossenschaft.

Führen Sie Werbemaßnahmen durch, die gegen wettbewerbsrechtliche Vorschriften verstoßen, besteht die Gefahr, dass Sie neben der Gesellschaft auch persönlich haftbar gemacht werden.

Sonderfall Haftung bei Insolvenz

Als GmbH-Geschäftsführer haben Sie die Pflicht spätestens drei Wochen nach Zahlungsunfähigkeit die Eröffnung des Insolvenzverfahrens einzuleiten. Leisten Sie danach noch Zahlungen, haften Sie dafür gegenüber den Gesellschaftern.

Achtung: Keine Tätigkeit ohne Handelsregistereintragung

Sie sollten Ihre Tätigkeit nur durch Bestellung durch Gesellschafterbeschluss und Eintragung ins Handelsregister beginnen. Andernfalls sind Sie nur faktischer Geschäftsführer und persönlich für alle Handlungen, die Sie vornehmen, persönlich verantwortlich und haftbar.

Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung…

Jetzt downloaden
GmbH-Geschäftsführer

- Schadenersatz wegen Verbrennung durch Kaffee – jetzt auch in Deutschland? Man wundert sich vielleicht ein bisschen, nimmt die Hinweise… Artikel lesen

Gratis-Download
Rechnungspflichtangaben: So sichern Sie sich den Vorsteuerabzug

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der… Zum Download

- Finanzamt darf Buchführung nicht nur wegen statistischer Abweichungen anzweifeln Elektronische Betriebsprüfungen mit der Software IDEA erlauben den… Artikel lesen

- Verschärfte Vorgaben: So bleibt das Weihnachtsgeld trotzdem freiwillig In den meisten GmbHs wird mit dem Novembergehalt das Weihnachtsgeld… Artikel lesen

-  ELStAM wird erneut verschoben: So reagieren Sie als Arbeitgeber jetzt richtig  Die „elektronische Lohnsteuerkarte“ (offiziell: ELStAM =… Artikel lesen

- Mit dieser Klausel schützen Sie sich vor einer Entlassung als Geschäftsführer Ihre Stellung als Geschäftsführer ist unsicherer, als Sie vielleicht… Artikel lesen

- Fristlose Kündigung bei mehrfach verspäteter Abgabe von Krankmeldungen Ist ein Mitarbeiter Ihrer GmbH krank, muss er die… Artikel lesen

- Teilselbstanzeigen sind unwirksam –?aber diese Fehler schaden nicht Wer dem Finanzamt gegenüber nicht immer ganz ehrlich war, wird von den Behörden… Artikel lesen

- So treten Gesellschafter­beschlüsse trotz Mängeln in Kraft Die zentralen Entscheidungen in der GmbH werden durch Beschlüsse in der… Artikel lesen

- Elektronische Lohnsteuerkarte startet: Das müssen Sie als Arbeitgeber jetzt beachten Die Lohnsteuerkarte aus Papier hat nach 85 Jahren ausgedient.… Artikel lesen

- Wann Sie sogar bestandskräftige Steuerbescheide noch ändern lassen können Steuerbescheide, die Sie als Privatperson erhalten, werden einen Monat… Artikel lesen

| Sebastian Jördens - Nicht nur Gesellschafter-Geschäftsführer, auch Fremdgeschäftsführer ohne Beteiligung an Ihrer GmbH übernehmen häufiger Bürgschaften als Sicherheiten… Artikel lesen

- Stammeinlage: Mindestzahlung genügt – auch wenn die Satzung mehr verlangt Das Mindeststammkapital der klassischen GmbH beträgt zwar 25.000 Euro. Bei… Artikel lesen

- Wann Sie in der Gesellschafterversammlung in eigenen Angelegenheiten mit abstimmen dürfen Bei Gesellschafterbeschlüssen darf grundsätzlich jeder… Artikel lesen

- Bald 0,35 Euro statt 0,30 Euro je Kilometer steuerfrei? Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen,… Artikel lesen

- Zuschuss bis 6.000 Euro pro Betreuungsplatz im Unternehmen Mit dem Förderprogramm "Mit unterstützte Kinderbetreuung" zahlt das… Artikel lesen

- Schadenersatzforderung wegen Mobbing: So wehren Sie sich Es lässt sich kaum vermeiden, dass Mitarbeiter Ihrer GmbH mit Vorgesetzten oder Kollegen… Artikel lesen

- Vereinfachung für elektronische Rechnungen rückwirkend zum 1.7.2011 Endlich! Rückwirkend zum 1.7.2011 werden elektronische Rechnungen genauso… Artikel lesen

- Bearbeitungsentgelt für Darlehen sofort absetzen: Wann das möglich ist Kreditinsitute verlangen für Darlehen nicht nur Zinsen. Für den… Artikel lesen

- Nichtabgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung ist Steuerhinterziehung Beim Thema Steuerhinterziehung denken die meisten sofort an Schwarzgeld… Artikel lesen

- weiterempfehlen     Mitarbeiter vertuscht Unfallschuld: Fristlose Kündigung Sie müssen sich auf die Mitarbeiter Ihrer GmbH verlassen können. Vor… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Jobs