Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Ist mir das peinlich (Teil 2): So meistern Sie jede unbehagliche Situation

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Sich zu beschweren ist nicht jedermanns Sache. Eine ebenso unbehagliche Situation kann ein überschwängliches Lob sein. Die passende Reaktion in diesen beiden Situationen haben Sie bereits im Teil 1 kennengelernt.

Sich zu beschweren ist nicht jedermanns Sache. Eine ebenso unbehagliche Situation kann ein überschwängliches Lob sein. Die passende Reaktion in diesen beiden Situationen haben Sie bereits im Teil 1 kennengelernt.


Unbehagliche Situation Nr. 3: Sie sind allein auf einer Gesellschaft

Der Gastgeber hat Sie herzlich begrüßt, es aber leider versäumt, Sie jemand anderem vorzustellen. Nun ist er wieder weg und dabei war er doch der Einzige, den Sie hier kennen. Mit jeder Minute, die Sie weiter allein dastehen, wird es schwieriger, auf jemanden zuzugehen. Das ist der Moment, in dem sich ehemalige Raucher nach ihrer Zigarette zurücksehnen. Doch auch ein Glimmstängel beruhigt nur kurz und hilft nicht wirklich weiter.

Ihre Technik für diese unbehagliche Situation: Versuchen Sie, in kleinen Schritten extrovertiert zu sein. Sprechen Sie mit jemandem vom Personal. Damit sind Sie immerhin schon einmal am Reden. Es hilft Ihrem Ich, die eigene Stimme zu hören. Suchen Sie den Augenkontakt zu jemandem, mit dem Sie sprechen möchten. Damit zeigen Sie sich und dem anderen, dass es Ihnen nichts ausmacht, hier allein zu sein (selbst wenn Sie im Grunde Ihrer Seele vor Scham vergehen). Nutzen Sie den positiven Rückkopplungseffekt: Wenn Ihr Ich weiß, dass es nach außen sicher wirkt, wird sich diese Stärke auch nach innen ausbreiten.

Kleinunternehmen 2009
17 Experten für den Erfolg Ihres Kleinunternehmens. Tipp: Lesen!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

Unbehagliche Situation Nr. 4: Sie müssen eine Ansprache halten

Statistisch gesehen die am meisten verbreitete Angst. Dahinter steckt die Furcht, nicht genügend sicher/klug/ sprachgewandt zu sein. Ein Teufelskreis aus Fantasie (Was wäre, wenn ich etwas Falsches sage ...?) und selbst erfüllender Prophezeiung.

Ihre Technik für diese unbehagliche Situation: Sehen Sie (ausnahmsweise) einmal nicht in die mögliche Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Erinnern Sie sich an eine Rede oder eine ähnliche Situation, die Sie gut durchgestanden haben und für die Sie gelobt wurden (selbst wenn das nur bei einer von 20 solchen Situationen der Fall war).

Sagen Sie sich: "Damals habe ich es geschafft und jetzt wird das so wie damals." Strahlen Sie diese Gewissheit nach innen und außen ab. Thematisieren Sie keinesfalls Ihre Unsicherheit (also nicht: "Es ist mir sehr unangenehm, hier vor Ihnen zu stehen"). Bewundern Sie Ihren eigenen Mut, sich vor die Menschen zu stellen.

Setzen Sie sich in Gedanken ins Publikum, sehen Sie sich von dort aus an und sagen Sie sich: "Wirkt eigentlich ganz souverän, der Typ." Das ist wieder die positive Rückkopplung - das Gegenteil eines Teufelskreises.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg