Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Ab sofort mehr Geld in der Tasche

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Fixkosten sind gnadenlos. Die Rechnungen landen im Briefkasten, die Abbuchungen plündern das Konto – egal, ob Sie gerade einen guten oder einen schlechten Monat hatten. Deshalb ist es auch so wichtig, dass Sie Ihre Fixkosten immer genau im Blick haben.

Wie Sie Fixkosten vermeiden

Dauerschuldverhältnisse können beispielsweise schnell zum Verhängnis werden. Überlegen Sie daher immer, ob Sie tatsächlich eines eingehen können oder wollen. Um einige werden Sie ohnehin nicht drum herumkommen, zum Beispiel um den Mietvertrag für Ihr Büro oder die Finanzierung einer wichtigen Anschaffung. Sorgen Sie jedoch vor und achten Sie darauf, dass der Umfang der Verpflichtungen nicht zu groß wird.

Keine großen Räume mieten

Gewerberäume sind umso teurer, je kleiner die Fläche ist. Lassen Sie sich jedoch nicht mehr Fläche aufschwatzen als Sie tatsächlich benötigen. Sie zahlen nämlich nicht nur Miete, sondern auch Nebenkosten. Benötigen Sie tatsächliche in ein paar Jahren ein größeres Büro, ist es meist günstiger, wenn Sie dann etwas Passendes suchen und umziehen.

Warum immer neu?

Sie benötigen ein neues Auto, haben aber nicht genug Geld "auf der hohen Kante"? Der Händler rechnet Ihnen vor, wie Sie Ihr Traumauto doch finanzieren können. Er erklärt Ihnen, dass Leasing die ideale Lösung für Sie sei, schließlich schont Leasing die Liquidität. Das stimmt zwar, aber für das "Traumauto" kommen schnell pro Monat zwischen 200 und 300 Euro zusammen. Muss das tatsächlich sein? Reicht nicht ein Gebrauchtwagen, den Sie zwar nicht leasen können, aber über einen Ratenkredit finanzieren können. In diesem Fall würden vielleicht nur 50 Euro an monatlicher Belastung auf Sie zukommen.

Vorsicht bei der Einstellung fester Mitarbeiter

Ihr Unternehmen wächst, Sie können die Arbeit kaum mehr alleine bewerkstelligen. Das ist schön, aber gleichzeitig auch knifflig. Stellen Sie einen Mitarbeiter ein, steigt die Kostenbelastung enorm.  Kommt dann eine Auftragsflaute, geraten Sie in Schwierigkeiten. Statt Personal einzustellen, kaufen Sie besser Leistungen von anderen Selbstständigen ein. Sie können auch Kooperationspartner suchen, die Ihnen helfen,  Arbeitsspitzen abzuarbeiten.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg