Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Fixkostenfalle? Nicht mit Ihnen!

0 Beurteilungen
Urheber: Schlierner | Fotolia

Von Iris Schuler,

Fixkosten fallen Monat für Monat an. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie gerade einen guten Monat hatten oder einen schlechten. Gnadenlos gehen die Fixkosten von Ihrem Konto ab. Deshalb können Fixkosten gefährlich werden, wenn Sie gerade mal eine Durststrecke überbrücken müssen.

In 3 Schritten der Fixkostenfalle entgehen

1. Sind die Ausgaben wirklich notwendig?

Sparsamkeit ist für jeden Unternehmer ein Erfolgsrezept, besonders, wenn es dabei um die Fixkosten geht. Entscheiden Sie deshalb jede Anschaffung sorgfältig:

  • Muss ich die Sache unbedingt haben?
  • Muss ich jetzt kaufen oder hat das noch Zeit?
  • Ist der angedachte Umfang notwendig?

2. Dauerschuldverhältnisse? Nein danke!

Den meisten Fixkosten unterliegen Verträge, mit denen Sie sich zu regelmäßigen Zahlungen verpflichten. Mit jedem neuen Vertrag schränken Sie Ihren Handlungsspielraum ein. Viele Dauerschuldverhältnisse können Sie vermeiden. Es werden Ihnen jedoch häufig Versprechungen gemacht, dass Sie Leistungen besonders günstig bekommen, wenn Sie sich dauerhaft binden. Der Schuss kann jedoch auch nach hinten losgehen.

Einige Tipps:

  • Muss es wirklich der Mobilfunkvertrag sein oder geht auch Prepaid?
  • Ist ein Wartungsvertrag tatsächlich notwendig?
  • Muss es bei zum Beispiel bei Anzeigen eine Serie sein? Wollen Sie nicht erst einmal Ergebnisse abwarten?

Anzeige

3. So wenige Verpflichtungen wie möglich

Um so manches Dauerschuldverhältnis kommen Sie nicht drum herum. Sie müssen beispielsweise Büroräume haben und deshalb einen Mietvertrag schließen. Manche Investitionen sind unvermeidbar, weil sie die Existenz Ihres Unternehmens sichern. Dafür brauchen Sie natürlich eine passende Finanzierung. Es ist die Umfang der Verpflichtungen, der zum Verhängnis werden kann. Achten Sie darauf, dass dieser bei Ihnen nicht zu groß wird.

  • Mieten Sie keine zu großen Räume an, ein kleines Büro mit einer kleinen Miete reicht vielleicht aus.
  • Muss es wirklich der neue Geschäftswagen sein oder geht auch ein Gebrauchtwagen oder ein kleineres Modell?
  • Stellen Sie einen Mitarbeiter fest nur nach reiflicher Überlegung ein. Wenn Ihnen die Arbeit über den Kopf wächst, zunächst mit Aushilfen überbrücken.
Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
60 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg