Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Steuerberater - ja oder nein?

0 Beurteilungen
Steuer Steuerberater

Von Gerhard Schneider,

Vor wenigen Tagen sprach ich mit einem frischgebackenen Kleinunternehmer, der sich gerade selbstständig gemacht hatte. Und – wie so viele in seiner Situation – stellte er mir die Frage: Soll ich einen Steuerberater engagieren? Oder soll ich mich selbst um meine Steuerangelegenheiten kümmern?

Vor wenigen Tagen sprach ich mit einem frischgebackenen Kleinunternehmer, der sich gerade selbstständig gemacht hatte. Und – wie so viele in seiner Situation – stellte er mir die Frage: Soll ich einen Steuerberater engagieren? Oder soll ich mich selbst um meine Steuerangelegenheiten kümmern?

Weshalb sich es lohnt, sich selber um Steuerangelegenheiten zu kümmern

Antwort: Wenn Sie sich als Selbstständiger selbst regelmäßig um Ihre Steuerangelegenheiten kümmern, haben Sie gleich zwei Vorteile:

  1. Sie behalten konstant detaillierten Überblick über die Entwicklung Ihrer Einnahmen und Ausgaben. Fehlentwicklungen erkennen Sie deshalb viel früher als ein Selbstständiger, der nur hin und wieder aufs Konto schaut, um zu überprüfen, ob eine größere Zahlung endlich eingegangen ist oder ob das Konto nicht zu tief in den Miesen steht.
  2. Sie verschaffen sich ein solides praktisches Wissen über Steuern. Müssen Sie aufgrund stark wachsender Geschäfte nach einigen Jahren, in den Sie Ihre Steuer selbst erledigt haben, die Arbeit an einen Steuerberater geben, dann kann Ihnen dieser nicht mehr viel vormachen. Sie sind dann selbst ein kompetenter Ansprechpartner, der vom Steuerberater selbstbewusst gute Leistung und Beratung einfordern kann.

 

Das Engagieren eines Steuerberates hängt allein von der Kostenersparnis ab

Sie sehen: Ob Sie einen Steuerberater engagieren oder nicht, ist nicht allein eine Frage der Kostenersparnis. Wenn Sie sich selbst um Ihre Steuer kümmern, verschaffen Sie sich ein wertvolles Wissen, dass Ihnen mehr Entscheidungsfreiheit und Sicherheit gibt.

Wann Sie auf jeden Fall einen Steuerberater engagieren sollten

Es gibt allerdings eine Situation, für die Sie sich auf jeden Fall die professionelle Unterstützung eines Steuerberaters holen sollten: Wenn sich das Finanzamt zu einer Betriebsprüfung anmeldet. In dieser Situation ist Erfahrung gefragt – dann sollten Sie versuchen, den besten Steuerberater vor Ort zu finden. Der Beste ist in Ihrem Fall der, der speziell mit den Problematiken von Selbstständigen – am besten mit Ihrer Branche – vertraut ist und vielleicht schon den betreffenden Prüfer vom Finanzamt kennt.

Tipp der Redaktion: Wenn sich das Finanzamt zu einer Betriebsprüfung angemeldet hat und Sie sich nicht zu 100% sicher sind, dass Ihre Buchhaltung und all Ihre Steuerunterlagen absolut wasserdicht sind, sollten Sie für die Prüfung immer einen Steuerberater engagieren, der mit Ihrer Branche und Ihrem Finanzamt vertraut ist. Ein erfahrener Steuerberater kennt oftmals die einzelnen Prüfer, kennt deren Vorlieben, Eigenarten und persönliche Prüfungsschwerpunkte. Dieses Wissen kann Gold wert sein und dabei helfen, teure Nachzahlungen zu vermeiden.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg