Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wann sich der Investitionsabzugsbetrag auch ohne Investition lohnt

0 Beurteilungen
Steuer Selbststaendige

Von Gerhard Schneider,

Sie können einen Investitionsabzugsbetrag bilden, ohne die geplante Investition tatsächlich durchzuführen. Sie müssen den Investitionsabzugsbetrag dann spätestens drei Jahre nach der Bildung wieder im Ursprungsjahr auflösen. Sie dürfen ihn allerdings freiwillig auch schon zu einem früheren Zeitpunkt auflösen.

Wegen der Auflösung im Ursprungsjahr zahlen Sie pro Monat 0,5 % Zinsen (pro Jahr 6 %), wobei die ersten 15 Monate zinsfrei bleiben. Trotz der Verzinsung kann es für Sie sinnvoll sein, einen Investitionsabzugsbetrag auch dann zu bilden, wenn Sie keine ernsthafte Investitionsabsicht haben.

Ihr Vorteil: Sie können de facto eine Steuerstundung erreichen, die das Finanzamt nicht ablehnen kann und für die Sie erst nach 15 Monaten Zinsen zahlen.

Investitionsabzugsbetrag: Beispiel 1:

Sie haben für 2008 einen Investitionsabzugsbetrag gebildet, um Ihre Steuerbelastung zu senken. Sie lösen ihn im Jahresabschluss 2009 wieder auf. Ihren berichtigten Steuerbescheid für 2008 erhalten Sie am 15.9.2010. Es ergeben sich folgende Auswirkungen:

Bezeichnung des Vorgangs
Veränderungen im Jahr 2008 (in Euro)
Steuer laut Splittingtabelle (in Euro)
zu versteuerndes Einkommen ohne Investitionsabzugsbetrag
47.000
7.668
Investitionsabzugsbetrag
15.000
--
zu versteuerndes Einkommen mit Investitionsabzugsbetrag
32.000
3.598
vorläufige Steuerersparnis
--
4.070
nachträgliche Rückgängigmachung
15.000
--
zu versteuerndes Einkommen
47.000
7.668
nachträgliche Steuererhöhung
--
4.070

Für die Zeit vom 1.1.2009 bis 31.3.2010 zahlen Sie keine Zinsen, sondern nur für die (vollen) Monate April bis einschließlich August 2010. Sie berechnen die Zinsen von dem Betrag, der durch 50 teilbar ist, also von 4.050 € Das sind (4.050 € x 2,5 % =) 101,25 €.

Ihr Vorteil: Sie nehmen indirekt einen Verlustrücktrag vorweg. Erzielen Sie im Jahr nach der Bildung eines Investitionsabzugsbetrags einen Verlust, lösen Sie den Investitionsabzugsbetrag freiwillig auf. Die Gewinnerhöhung im Ursprungsjahr gleichen Sie weitgehend mit dem Verlustrücktrag wieder aus, sodass Sie keine oder nur minimale Zinsen zahlen.

Investitionsabzugsbetrag: Beispiel 2:

Sie haben für 2008 einen Investitionsabzugsbetrag gebildet, um Ihre Steuerbelastung zu senken. Sie lösen ihn im Jahresabschluss 2009 wieder auf. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, Ihren Verlust aus 2009 in das Jahr 2008 zurückzutragen.

 
Bezeichnung des Vorgangs
 
 
Veränderungen imJahr 2008 (in Euro)
 
 
Steuer laut Splittingtabelle (in Euro)
 
 
zu versteuerndes Einkommen ohne Investitionsabzugsbetrag
 
 
47.000
 
 
7.668
 
 
Investitionsabzugsbetrag
 
 
15.000
 
 
--
 
 
zu versteuerndes Einkommen mit Investitionsabzugsbetrag
 
 
32.000
 
 
3.598
 
 
vorläufige Steuerersparnis
 
 
--
 
 
4.070
 
 
nachträgliche Rückgängigmachung
 
 
15.000
 
-15.000
 
 
--
 
 
zu versteuerndes Einkommen
 
 
32.000
 
 
4.070
 
 
nachträgliche Steuererhöhung
 
 
--
 
 
0
 

Hier verändert sich Ihre Steuerschuld nicht, weil Sie die Erhöhung durch einen Verlustrücktrag in derselben Höhe geltend machen können. Zinsen fallen daher auch nicht an.

Tipp: Wenn Sie für Steuernachzahlungen ein Darlehen aufnehmen oder Ihr Konto überziehen müssen, sollten Sie prüfen, ob Sie mit einem Investitionsabzugsbetrag eine günstigere Lösung gestalten können. Die Nachzahlungszinsen liegen in der Regel niedriger als die Bankzinsen.

Achtung: Nach wie vor gilt, dass Ihre Investitionsabsicht plausibel sein muss. Die Investition muss aufgrund Ihrer wirtschaftlichen und finanziellen Situation möglich sein. Steht die Höhe der geplanten Investition in einem krassen Missverhältnis zu den bisher realisierten Umsätzen und Gewinnen, ist nicht von einer ernsthaften Investitionsabsicht auszugehen.

Investitionsabzugsbetrag: Beispiel 3:

Beträgt Ihr Gewinn pro Jahr durchschnittlich 25.000 €, ist es unwahrscheinlich, dass Sie innerhalb der nächsten drei Jahre einen Betrag von 150.000 € investieren können.

Tipp: Sie brauchen keinen konkreten Investitions- oder Finanzierungsplan auszuarbeiten. Es ist auch nicht Voraussetzung, dass Sie das Wirtschaftsgut bereits verbindlich bestellt haben.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg