Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie Kosten beim Einkauf von privat als Betriebsausgaben absetzen (Teil 3)

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Es ist rechtlich möglich, dass Ihnen das Finanzamt den Abzug der Betriebsausgaben streicht, wenn Sie weder Namen noch Adresse des Verkäufers angeben können. Es gibt jedoch Situationen, in denen es Ihnen nicht möglich sein wird, Namen und Anschrift des Verkäufers zu erfahren. Wie Sie sich dann den Abzug der Betriebsausgaben sichern, lesen Sie in diesem Beitrag.

Es ist rechtlich möglich, dass Ihnen das Finanzamt den Abzug der Betriebsausgaben streicht, wenn Sie weder Namen noch Adresse des Verkäufers angeben können. Es gibt jedoch Situationen, in denen es Ihnen nicht möglich sein wird, Namen und Anschrift des Verkäufers zu erfahren. Wie Sie sich dann den Abzug der Betriebsausgaben sichern, lesen Sie in diesem Beitrag.

Wann kann es Ihnen passieren, dass Sie keinen Beleg mit Name und Anschrift des Verkäufers bekommen? Sie könnten beispielsweise als Antiquitätenhändler auf einem Flohmarkt ein Möbelstück kaufen, das für den Weiterverkauf bestimmt ist. Sie zahlen bar und erhalten keinen Beleg. In diesem Fall würden Sie einen Eigenbeleg schreiben, damit Sie den Abzug der Betriebsausgaben sicherstellen können.

Es sind Ihnen definitiv Aufwendungen entstanden. Deshalb ist der Abzug der Betriebsausgaben rechtlich richtig. Allerdings kann Sie das Finanzamt auffordern, Namen und Anschrift des Verkäufers zu benennen. In diesem Fall ist der Abzug der Betriebsausgaben gefährdet, falls Sie dies nicht erfüllen können.

Sind Sie umsatzsteuerpflichtig, sollten Sie die Differenz-Besteuerung anwenden. Sie zahlen dann beim Verkauf nur Umsatzsteuer auf den Differenzbetrag zwischen Ein- und Verkaufspreis.

Im Bereich des privaten Einkaufs kommt es manchmal vor, dass manche Verkäufer einen falschen Namen oder eine falsche Adresse angeben. Prüft das Finanzamt den Abzug der Betriebsausgaben, und die Angaben erweisen sich als falsch, geht der Abzug der Betriebsausgaben verloren. Sie sollten jedoch wissen, dass das Finanzamt nicht berechtigt ist, den Abzug der Betriebsausgaben zu streichen, wenn der Verkäufer seine Adresse aufgibt, nachdem er mit Ihnen das Geschäft abgewickelt hat.

Für den Abzug der Betriebsausgaben brauchen Sie immer ein Beleg

Kaufen Sie bei einem privaten Verkäufer, und Sie erhalten keinen Beleg, schreiben Sie im Anschluss des Geschäfts einen Eigenbeleg. Auf diesem Eigenbeleg notieren Sie alle erforderlichen Angaben. Falls Ihnen bekannt, tragen Sie auf jeden Fall Namen und Anschrift des Verkäufers ein.

Sobald Sie Namen und Anschrift der Privatperson kennen, die Ihnen etwas verkauft hat, muss das Finanzamt den Abzug der Betriebsausgaben akzeptieren. Allerdings haben Sie, wenn Sie einen Eigenbeleg geschrieben haben, keinen Beleg, dass Ihnen etwas verkauft wurde bzw. dass Sie Geld an einen Verkäufer gezahlt haben. Kommt dies in Ihrem Betrieb sehr häufig vor, wird das Finanzamt den Abzug der Betriebskosten in Frage stellen und genauer prüfen. Es ist deshalb empfehlenswert, einen Eigenbeleg immer unterschreiben zu lassen.

Im nächsten Beitrag lesen Sie, wann das Finanzamt berechtigt ist, den Abzug der Betriebsausgaben zu streichen.

Mehr zum Abzug der Betriebsausgaben finden Sie auch im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg