Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie Kosten für eine Übernachtung absetzen

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Fahrtkosten für eine Geschäftsreise können Sie als Reisekosten absetzen. Häufig gehen Geschäftsreisen über einen längeren Zeitraum. Dann fallen zudem Kosten für eine Übernachtung an. Diese Kosten können Sie selbstverständlich ebenfalls steuerlich geltend machen.

Übernachten Sie bei einer Geschäftsreise im Inland, können Sie die tatsächlichen Kosten oder pauschal – ohne Nachweis – 20 Euro als Betriebsausgabe steuerlich geltend machen. Bei Auslandsreisen ist es ab 2008 nur noch möglich, die tatsächlichen Kosten abzusetzen.

Rechnen Sie die tatsächlichen Kosten ab, müssen Sie Folgendes beachten: Geht aus Ihrem Zahlungsbeleg nicht hervor ob und zu welchen Kosten Sie im Hotel gegessen haben, schreiben die neuen Lohnsteuerrichtlinien 2008 vor, dass Sie den Rechnungsbetrag kürzen.

Für das Frühstück kürzen Sie den Betrag um 20 %, für das Mittag- oder Abendessen jeweils um 40% der Verpflegungspauschale für den Unterkunftsort bei einer Abwesenheitsdauer von mehr als 24 Stunden. Wenn Sie zum Beispiel in Deutschland in einem Hotel für 80 Euro inklusive Frühstück übernachten, kürzen Sie den Rechnungsbetrag um 4,80 Euro (20% von der Verpflegungspauschale von 24 Euro).

Falls das Frühstück im Hotel günstiger ist, bitten Sie darum, dass die Kosten für Übernachtung und Frühstück getrennt ausgewiesen werden. So können Sie von einer höheren Verpflegungspauschale profitieren.

Was sonst noch an Kosten anfällt: Reisenebenkosten

Nicht nur die Reisekosten selbst, sondern auch weitere dabei entstehende Kosten, können Sie als Betriebsausgaben abziehen. Für diese Kosten benötigen Sie Originalbelege oder Eigenbelege. Zu den Reisenebenkosten zählen:

- Kosten für Beförderung und Aufbewahrung von Gepäck
- Kosten für Telefonate mit Geschäftspartnern und Kunden
- Kosten für Straßenbenutzung- und Parkplatzgebühren
- Kosten für Schadenersatzleistungen infolge von Verkehrsunfällen bei Geschäftsreisen
- Kosten für Taxis

Denken Sie bei allen Kosten daran, dass Sie Reisekosten für Ihre Buchhaltung dokumentieren müssen. Machen Sie tatsächliche Kosten geltend, heften Sie Original- oder Eigenbelege dazu, um die Kosten nachweisen zu können.

Der monatliche Newsletter Selbstständig heute gibt Ihnen viele Tipps, die Ihnen die Arbeit als selbstständiger Unternehmer erleichtern. Überzeugen Sie sich selbst. Bestellen Sie hier eine kostenlose Gratis-Ausgabe.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg