Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Nein sagen: So funktioniert es wirklich!

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Die schönste Zeitplanung ist zum Scheitern verurteilt, wenn Sie immer wieder von Unterbrechungen, allen möglichen Anfragen und allerlei kleinen wie großen Bitten geplagt werden.

Die schönste Zeitplanung ist zum Scheitern verurteilt, wenn Sie immer wieder von Unterbrechungen, allen möglichen Anfragen und allerlei kleinen wie großen Bitten geplagt werden.
"Nein sagen" lautet die Standardlösung dagegen, aber so einfach ist es in der Praxis nicht. Doch es gibt Tipps, die nachweislich funktionieren - und mit denen Sie den Boden der guten Umgangsformen doch niemals verlassen. Hier sind sie:

4 Tipps, die Sie beim höflichen "Nein sagen" unterstützen


1. Gönnen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung

Besonders wichtig für Menschen, die sich leicht überreden lassen: Machen Sie es sich zur festen Gewohnheit, Anfragen immer mit der Bitte um Bedenkzeit zu beantworten.
Sagen Sie niemals sofort "Ja", so verführerisch das dankbare Gesicht des Bittstellers auch immer für Sie sein mag. Machen Sie sich während der Bedenkzeit klar, dass Sie allein entscheiden ob Sie Ja oder Nein sagen.

2. Schwarz auf weiß, bitte

Machen Sie es Bittstellern nicht zu bequem. Lassen Sie sich, wenn es sich um eine größere Angelegenheit handelt, die Bitte des anderen stets schriftlich bestätigen (Fax, E-Mail, Brief). Das erspart beiden Partnern Missverständnisse. Und besonders faule Bittsteller, denen der schriftliche Weg zu viel Arbeit ist, sortieren Sie auf diese Weise bereits im Vorfeld aus.

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

3. Halten Sie die Balance

Die größte Gefahr beim Thema Ja- oder Nein sagen ist, durch Ihre Reaktion die partnerschaftliche Situation zu verändern. Wenn Sie auf die einfache Anfrage des anderen mit einer Entschuldigung antworten, machen Sie aus der Frage einen Befehl oder sogar eine Anklage. Reagieren Sie aggressiv, machen Sie aus der Frage eine Beleidigung. Beides ist unangemessen und kann negative Folgen haben.
Stellen Sie sich vor, stets auf Augenhöhe mit dem Fragenden zu bleiben. Gleichgültig, ob der andere ein Geschäftspartner, Ihr Mitarbeiter, Ihr Ehepartner oder Ihr Kind ist: Was die Anfrage betrifft, befinden Sie sich beide auf einer Ebene. Ihr Nein muss ebenso erlaubt sein wie Ihr Ja. Wenn Sie diese Ausgewogenheit nicht empfinden, können Sie nicht überzeugend Nein sagen.

4. Nutzen Sie Ihre Körpersprache

Stellen Sie sich diese Balance bildlich vor: Sie beide auf der gleichen Augenhöhe. Unterstützen Sie das mit Ihrem Körper und begeben Sie sich möglichst in die gleiche Position wie der andere (beide stehend oder beide sitzend). Richten Sie sich dabei innerlich auf und sagen Sie sich: "Ich bin genauso viel wert wie der andere."

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg