Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Privat glücklich und als Unternehmer erfolgreich?

0 Beurteilungen

Erstellt:

 

Das funktioniert. Wir zeigen Ihnen wie!

 Liebe Leserin, lieber Leser,

"Moment, ich muss nochmal kurz in die Firma.", "Es wird später heute. Fangt doch schon mal mit dem Essen an, ich beeil mich." oder das Telefon klingelt auch bei einem gemütlichen Grillabend mit Freunden oder im Kino zu zweit am laufenden Band. Das sind alles typische Sätze, die Sie als Unternehmer, aber auch Ihre Familie und Freunde nur zu gut kennen. Die Selbstständigkeit und das Privatleben unter einen Hut zu bekommen, ist durchaus ein Spagat, den es zu meistern gilt, wenn Sie privat glücklich und beruflich erfolgreich bleiben wollen.

 

Wir zeigen Ihnen drei goldene Fraustregeln, mit denen es garantiert besser klappt!

Betriebliche "Dates" im Privatleben gut dosieren
Vor allem Ihr Partner, aber auch Ihre Familie und Ihre Freunde sind quasi Mitunternehmer, ohne wirklich mit Ihnen zu arbeiten. Sie geben Ihnen Feedback, hören zu, helfen Probleme zu analysieren oder neue Ideen zu entwickeln. Wenn Sie einmal besonders gestresst sind oder einen sehr schwierigen Fall zu lösen haben, geben sie Ihnen Rückhalt. Das ist nicht selbstverständlich. 

Faustregel 1: Versuchen Sie generell, Ihren Partner und Ihr privates Umfeld aus dem Geschäft herauszuhalten, indem Sie Ihre Erzählungen und Ihren Hilfsbedarf gezielt dosieren. Vereinbaren Sie konkrete Gespräche mit Ihrem Partner oder einem Freund, wo es klar um ein unternehmerisches Problem geht, das Sie besprechen möchten oder wo Sie Rat brauchen. Diskutieren Sie dabei auf Augenhöhe mit Ihrem Gesprächspartner. So fördern Sie einerseits das Verständnis Ihres privaten Umfeldes für Ihr Unternehmen und andererseits vermeiden Sie unnötige "Chefsituationen". Vermischen Sie keinesfalls eine private Verabredung für ein Essen, einen Ausflug oder einen Kinoabend mit der Besprechung geschäftlicher Dinge.

Qualität statt Quantität
Private Zeit ist keine Frage der Länge sondern der Qualität. Was nützt es Ihnen und Ihrer Familie, wenn Sie ständig beim Abendessen an was Anderes denken, zum Telefon stürtzen oder an einem Sonntagsauflug noch Unterlagen im Park dabei haben und nur mit einem Ohr zuhören, was Ihr Partner erzählt oder was die Kinder in der Woche so erlebt haben. Das ist frustierend für alle Seiten und man kann sich weder aufs Arbeiten noch auf die Lieben konzentrieren.

Faustregel 2: Keine halben Sachen. Verabreden Sie sich bewusst und ohne Störungen mit Ihren Lieben. Lassen Sie das Telefon in der Zeit stumm geschaltet und schauen auch nicht auf Ihren PC. Genißen Sie wenn möglich gemeinsame Mahlzeiten. Vor allem ist es wichtig, feste Punkte in der Freizeit zu schaffen. Nach Möglichkeit vereinbaren Sie einen Familientag oder -abend, wo nur Sie privat etwas unternehmen, ohne unternehmerisch zu sein. Wenn es kein absoluter Notfall ist, lassen Sie sich einen Tag am Wochenende mindestens arbeitsfrei und genießen Sie gemeinsame Zeit. Haben Sie auch ein Ohr für die Probleme Ihrer Familie und stellen Sie nicht immer Ihrer unternehmerischen Sorgen besonders in den Vordergrund. So vermeiden Sie Ungereimtheiten und Verstimmungen, vor allem in der Partnerschaft.

Spagat ja - schlechtes Gewissen nein
Das die Trennung des Unternehmerseins und das Privatlebens nicht einfach sind, ist klar. Sie haben sich für diesen Weg entschieden und stecken damit immer in einer Art Prioritäten- und Zeitklemme. Aber wenn Ihre Organisation klappt und Sie beruflich und privat bewusst trennen, dann funktioniert das auch.

Faustregel 3: Haben Sie bitte kein schlechtes Gewissen, weil Sie sich immer "zerteilen" müssen. Wenn Sie sich an Verabredungen und Freiräume halten, dann brauchen Sie kein schlechtes Gefühl haben. Nur wer ständig private Verabredungen und Versprechen verschieben muss und seine Lieben ständig vertröstet, in dem baut sich ein sehr ungutes Gefühl, ein immenser Druck auf, der im schlimmsten Fall zu großen betrieblichen und privaten Zerwürfnissen führen kann. Und dann können Sie weder ein guter Unternehmer noch ein guter Partner oder Freund sein.

Sie sehen, mit ein paar bewussten Regeln können Sie als Unternehmer auch privat ausgeglichener sein. Auch hier ist es wichtig, dass Sie sich klar sind, was Ihnen wichtig ist und so auch Ihre Prioritäten setzen. Nur so haben Sie den Kopf für Ihre Firma frei!

Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihre

 

 Redakteurin Mein Geschäftserfolg

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg