Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Warum es sich lohnt, die Buchhaltung selbst zu erledigen

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Wenn Ihr Unternehmen noch jung und überschaubar ist, hat es viele Vorteile, sich selbst um die Buchführung zu kümmern. Denn so bauen Sie wertvolles Wissen über Ihre Finanzen und steuerlichen Verpflichtungen auf. Wächst Ihr Unternehmen und arbeiten Sie dann später mit einem Steuerberater zusammen, sind Sie für ihn ein Gesprächspartner auf Augenhöhe, der genau weiß, worauf es bei soliden Steuern und Finanzen ankommt.

Sparen Sie sich die Gebühren

Wer die Buchführung selbst erledigt, spart schnell einen 4-stelligen Betrag!
Beispiel: Sie sind buchhalterisch ein einfacher Fall – mit besipielsweise 100 Buchungen pro Monat, einem Umsatz von 50.000 € und 30.000 € Gewinn. Steuerlich kompliziertere Sachverhalte (wie Auslandsgeschäfte, Beteiligungen oder Ähnliches) gibt es bei Ihnen nicht. Dann zahlen Sie allein für die Buchhaltung und Erstellung der Einnahmen-Überschuss-Rechnung durchschnittlich rund 1.200 € im Jahr. Hinzu kommen Kosten für die Erstellung der Steuererklärung.

Kosten nur teilweise absetzbar

Die Kosten für den Steuerberater können Sie nur zum Teil als Betriebsausgabe absetzen. Den Anteil für die betriebliche Buchhaltung und die Umsatzsteuer können Sie zwar geltend machen – die Einkommensteuererklärung sieht der Fiskus aber als Privatsache an.

 

Mehr Durchblick

Der wahrscheinlich wichtigste Grund, warum Sie sich selbst um Buchhaltung und Steuern kümmern sollten, lautet aber: Sie beschäftigen sich dann mindestens 1-mal im Monat mit Ihren Finanzen. Sie haben so laufend vor Augen

  • wie sich Ihre Einnahmen und Ausgaben entwickeln,
  • welche Steuerzahlungen und
  • welche Belastungen auf Sie zukommen.

Wenn Sie sich anschauen, warum Selbstständige nach 2 oder 3 Jahren in Probleme geraten, stellen Sie immer wieder fest: Diese Gründer haben sich zu wenig um die finanzielle und steuerliche Seite gekümmert, zu wenig Geld für die Steuer zurückgelegt, die „lästigen Steuerangelegenheiten“ immer wieder auf morgen verschoben oder einem Steuerberater den berühmten Schuhkarton mit Quittungen übergeben. Wenn Sie sich regelmäßig um Buchführung und Steuern kümmern, legen Sie von Anfang an die Grundlage für eine zukunftssichere Finanzplanung.

 

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel