Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Kennen Sie diesen Steuer-Spar-Tipp, der nur 1 Minute Zeit kostet?

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Kennen Sie schon den legalen Trick, Gegenstände Ihres Privatvermögens in Ihr Betriebsvermögen einzulegen und dadurch Steuern zu sparen? Es geht um Güter, die Ihnen privat gehören oder die Sie geschenkt bekommen haben. Allerdings nutzen Sie die Gegenstände inzwischen nicht mehr privat, sondern betrieblich.

Warum Sie private Gegenstände in Ihr Betriebsvermögen einlegen sollten

Wie Sie damit Steuern sparen? Sie können diese Güter nach den üblichen Regeln absetzen oder abschreiben. Mit der Einlage produzieren Sie also Betriebsausgaben, obwohl für die Anschaffung gar kein Geld vom Betriebskonto geflossen ist.

Wie Sie den Einlagewert berechnen

Liegt die Anschaffung bis zu 3 Jahre zurück, ermitteln Sie den Einlagewert, indem Sie von den Brutto-Anschaffungskosten die gesetzliche Mindestabschreibung vom Tag der Anschaffung bis zum Tag der Einlage abziehen. Liegt die Anschaffung bereits mehr als 3 Jahre zurück, schätzen Sie den Wert. Eine Hilfe sind hier beispielsweise Angebote ähnlicher gebrauchter Wirtschaftsgüter in Internet-Auktionshäusern.

Legen Sie das Gut in Ihr Betriebsvermögen ein, indem Sie einen Eigenbeleg schreiben und das Gut in Ihr Anlageverzeichnis aufnehmen.

Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Unternehmer richtet im Büro eine Warteecke für Kunden ein. Dazu nutzt er seinen alten, privaten Zweisitzer sowie die zwei passenden Sessel. Laut eBay-Angeboten schätzt erden Wert auf 330,- Euro. Er trägt die Sitzgruppe mit diesem Einlagewert am Einlagetag in sein GWG-Verzeichnis ein. Dazu benötigt er kaum eine Minute Zeit. Es sind keine Zahlungen geflossen, aber jetzt kann er zusätzlich 330 Euro von der Steuer absetzen. Bei einem persönlichen Steuersatz von 30% kann er sich über eine Steuerersparnis von rund 100 Euro freuen.

Haben auch Sie private Gegenstände, die Sie betrieblich nutzen? Kümmern Sie sich um die Einlage in das Betriebsvermögen, denn Sie verschenken ansonsten bares Geld.

Steuern und Bilanzierung aktuell

Egal ob es um korrekte und günstige Abrechnung Ihrer Reisekosten, die Abschreibung und Besteuerung Ihres Firmen-Pkws, die richtige Vorgehensweise beim Führen eines Fahrtenbuchs oder anderer betrieblich genutzter Wirtschaftsgüter geht. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
13 Beurteilungen
17 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Das Rundum-Wohlfühl-Paket im Rechnungswesen

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel