Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

In 7 Schritten zur garantiert erfolgreichen Landingpage

0 Beurteilungen

Von dgx,

So empfangen Sie Ihre Besucher optimal auf Ihrer Seite

„You’ll never get a second chance to make a first impression!“ Zugegeben, diese Weisheit ist ein wenig abgedroschen. Und doch steckt sehr viel Wahrheit in ihr.
Werbung im Internet zielt in der Regel darauf ab, den User zum Besuch einer Webseite zu animieren. Der Erfolg hängt in bedeutendem Maße davon ab, wie Sie den Besucher nach der Reaktion auf ein Werbemittel empfangen und was Sie ihm als Erstes anbieten.
Notwendigkeit und Einsatzgebiete einer Landingpage
Eine Landingpage kommt immer dann zum Einsatz, wenn Sie Besucher auf Ihrer Seite empfangen, die über eine Werbung, die auf ein bestimmtes Produkt, eine Kampagne oder eine Aktion abzielt, zu Ihnen kommen. Dabei ist es unerheblich, ob der Kontakt zum potenziellen Kunden über Banner, einen Textlink, einen Newsletter, ein Pop-up oder ein anderes Werbemittel zustande gekommen ist.
Viele Werbetreibende im Internet vertreten die Position, dass gesonderte Landingpages für ihre Kampagnen nicht erforderlich sind. Sie leiten die Besucher dann direkt auf die Homepage oder in ihren Shop. Diese Meinung ist nicht nur falsch, sondern auch wirtschaftlich schädlich. Durch Streuverluste und nicht erfüllte Erwartungen der Kunden verschenken sie einen großen Teil des möglichen Werbeerfolgs. Lediglich bei Branding- oder Image-Kampagnen ist der Link auf die Homepage sinnvoll.
Aufgabe einer professionellen Landingpage
Die Landingpage ist der erste Kontakt, den Sie mit Ihrem potenziellen Kunden haben, nachdem er auf Ihre Werbung reagiert hat. Hinzu kommt, dass der User durch den Klick auf Ihre Werbung von seinem ursprünglichen Nutzungspfad abgekommen ist
Deshalb müssen Sie ihm auf der Landingpage in erster Linie rationale Gründe dafür liefern, dass er mit dem Klick zu Ihrer Seite richtig gehandelt hat.
Das erreichen Sie mit einer Landingpage, bei der Sie die folgenden Punkte beachten:
1. Integrieren Sie die Landingpage in Ihre Homepage
Legen Sie Ihre Landingpage so an, dass sie in Ihre Homepage integriert ist, als wäre sie eine Unterseite, die auch über Ihre Navigation zu erreichen ist.
Eine isolierte oder zwischengeschaltete Landingpage erweckt beim potenziellen Kunden Misstrauen. Zudem verschenken Sie die Chance, einen Kunden, der merkt, dass Ihr Angebot nichts für ihn ist, auf Ihre anderen Angebote aufmerksam zu machen.

2. Stimmen Sie die Landingpage aufs Werbemittel ab

Ein User, der Ihre Werbung angeklickt hat, fühlt sich davon angesprochen. Nehmen Sie auf der Landingpage optisch und inhaltlich die Elemente des Werbemittels auf, damit der User sie wiedererkennt. Achten Sie zudem darauf, dass Aussagen oder Versprechen des Werbemittels auf der Landingpage emotional weitergeführt werden, damit der User nicht enttäuscht wird.

3. Konzentrieren Sie sich auf wenige Produkte

Achten Sie darauf, dass Ihre Landingpage nicht überladen wird. Wenn Sie in einem Werbemittel beispielsweise für großformatige Fotoabzüge werben, wird der User es störend finden, auch Digitalkameras oder Speichermedien auf der Landingpage zu finden.
Konzentrieren Sie sich auf der Landingpage auf ein oder nur wenige Produkte. Ihr weiteres Sortiment bieten Sie Ihren Kunden besser über die Homepage oder die Navigation an.
4. Stellen Sie Ihre Produkte detailliert dar
Ein potenzieller Kunde, den Sie auf ein Produkt aufmerksam gemacht haben, erwartet auf der Landingpage weitergehende Informationen. Diese stellen Sie ihm in Form von detaillierten Abbildungen, technischen Daten oder Testberichten zur Verfügung.
5. Liefern Sie rationale Kaufargumente
Ein potenzieller Käufer soll auf Ihrer Landingpage davon überzeugt werden, dass er das bestimmte Produkt ausgerechnet bei Ihnen kaufen soll.
Dazu liefern Sie ihm rationale Kaufargumente. Das können beispielsweise attraktive Lieferbedingen, ein besonderer Service, eine Preis-Garantie oder ein erweitertes Umtauschrecht sein.
6. Bieten Sie eine relevante Navigation
Damit Kunden, die Ihr aktuelles Angebot nicht nutzen möchten, nicht verloren gehen, versehen Sie Ihre Landingpage mit einer relevanten Navigation.
Neben Links zu Startseite und/oder Shop enthalten die Navigationselemente der Landingpage auch themenverwandte Produkte und Produkt-Kategorien.

7. Sorgen Sie für Glaubwürdigkeit und Transparenz

Wichtige Verkaufsargumente im Internet sind Glaubwürdigkeit und Transparenz. Bevor ein User mit Ihnen ins Geschäft kommt, möchte er wissen, mit wem er es zu tun hat. Das gilt verstärkt für das Angebot von Dienstleistungen, Abos oder Tests, aber durchaus auch für Produkte.
Stellen Sie deshalb alle vertrauensbildenden Maßnahmen wie Garantien, Widerspruchsrechte oder Rückgabemöglichkeiten auf der Landingpage besonders heraus - vielleicht sogar vor dem eigentlichen Verkauf.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.