Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Orientierung im Dschungel der Presseportale – ein Anbietervergleich hilft Ihnen bei der Entscheidung

0 Beurteilungen
Pressemitteilung
Urheber: Marco2811 | Fotolia

Von Marion Steinbach,

Presseportale sind eine sehr beliebte und kostengünstige Möglichkeit, die eigene Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen. Allerdings ist es sehr zeitraubend, die Meldung händisch in die verschiedenen Portale einzupflegen. Wenn Sie hier Zeit sparen wollen, helfen Ihnen Presseverteildienste. Doch welche Anbieter gibt es und worin unterscheiden sie sich? Diesen Fragen sind wir für Sie nachgegangen.

Im Netz gibt es aktuell unzählige kostenlose Presseportale, auf denen Sie Ihre Pressemeldungen veröffentlichen können. Allein schon einen Bruchteil dieser Portale zu bestücken ist extrem aufwendig und kostet Sie viel Zeit. Presseverteildienste haben sich dieses Dilemma zunutze gemacht und bieten gegen Gebühr die Verteilung in kostenlosen Presseportalen an.

In unseren Anbietervergleich haben wir nur Verbreitungsdienste aufgenommen, die die Verteilung Ihrer Pressemeldung (PM) auf kostenlose Presseportale übernehmen – inklusive RSS-Feed und Social-Media-Verbreitung. Ausgespart haben wir die Pressedienste, die einen auf Sie zugeschnittenen Presseverteiler anbieten beziehungsweise die Verbreitung an die Medien und Journalisten aus ihrer Datenbank wie pressebox.de oder pressetext.com.

Darauf sollten Sie bei einer Zusammenarbeit mit Verbreitungsdiensten unbedingt achten

  • Die Verbreitungsdienste streuen breit, das ist ihr USP. Jedoch streuen sie auch auf Portale, die nicht Ihrem Image entsprechen und ein sehr schlechtes Ranking bei Google besitzen. Daher ist es gut, wenn Sie die Portale auswählen können, an die Ihre Meldung geschickt wird. Bei PR-Gateway und Connektar beispielsweise ist das möglich.
  • Achten Sie darauf, dass Sie und nicht der Verteildienst als Absender in den Presseportalen auftauchen und dass Ihr Name als Absender unter der Meldung steht.
  • Ihre Pressemeldungen sollten Links enthalten können. So ziehen Sie die Leser direkt auf Ihre Website.
  • Verbreitungsdienste, die Ihre Meldung auch auf Google News bringen, erhöhen Ihre Sichtbarkeit im Netz und Ihr Ranking bei Google.
  • Wenn Sie eine hohe Anzahl an Pressemeldungen veröffentlichen, bietet es sich an, eine Flatrate zu nutzen, wie sie PR-Gateway und Connektar anbieten. Die deutlich höheren Kosten für die Flatrate bei Pressrelations sind auf den Versand an ausgewählte Medien und Dow Jones Newswire zurückzuführen.
  • Wenn Sie wissen wollen, für welche Portale Sie das Geld gezahlt haben, bietet Ihnen Connektar als einziger Verbreitungsdienst einen kostenlosen Versandreport mit direkten Links auf Ihre Meldung, Zugriffszahlen und Ihrem Logo.

Anzeige

 

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.

Jobs