Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

Weblogs: Neue Chancen für Ihr Marketing - oder Kostenbringer ohne Nutzen?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Online-Tagebücher im Internet, so genannte Weblogs, haben sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt. Allein im Weblog-Portal www.blog.de sind fast 28.000 deutsche Weblogs verzeichnet. Die Firma Berlecon Research schätzt, dass es in Deutschland insgesamt rund 65.000 Weblogs gibt - und jeden Monat kommen 15 % hinzu.

Das Prinzip der Weblogs ist einfach: Wie in einem Tagebuch schreibt der Autor möglichst täglich oder mehrmals pro Woche interessante und hilfreiche Informationen, Gedanken, Link- Tipps etc. zu seinem Thema oder seiner Branche.
Wie Sie Weblogs für Ihre Marketingaktivitäten nutzen können
Angesichts der aktuellen Entwicklung in den USA - hier lesen bereits 32 Mio. User täglich Weblogs - prophezeien Branchenkenner der Weblog- Kommunikation eine große Zukunft. Folgende Strategien sollten Sie deshalb in Ihre Überlegungen mit aufnehmen:
Starten Sie ein eigenes Weblog
Entscheiden Sie sich dafür, für das Unternehmen ein Weblog ins Netz zu stellen und achten Sie auf die richtige Mischung. Füllen Sie Ihr Weblog mit Lesenswertem rund um Ihr Unternehmen oder seine Angebote - aber auch mit Erlebnissen und Anekdoten aus Ihrem Alltag als Marketingmensch! Links, Praxistipps und Produktempfehlungen runden das Ganze ab.
Beispiel: Unter www.shopblogger.de berichtet der Leiter eines Supermarktes in Bremen über seine alltäglichen Erfahrungen mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten. Diese Seite ist in der Blogsphäre mittlerweile Kult und wird täglich von mehreren tausend Fans gelesen.
Wie Sie dieses Beispiel für sich nutzen: Schon allein die Frage „Ich habe hier eine Werbeaussage zu unserem Produkt, mit der bin ich gar nicht zufrieden. Wer hat eine Idee?“ kann Ihnen (kostenlos) einen ganzen Pool an Ideen bringen, die Ihnen keine Agentur für teures Geld bieten kann.
Oder berichten Sie über die Erfahrungen des Vertriebs: „Unser Außendienst hat heute wieder gemeckert, dass es so schwer ist, Termine zu machen. Wie kommt man denn heute noch an die Leute ran?“
Natürlich wird das Ganze immer eingebettet in Tipps, Tricks und Informationen, die den Lesern auch wirklich etwas bringen. All zu plumpes Auftreten führt in der Regel zu nichts.
Gewinnen Sie die Blogger für sich
Weblogs eignen sich hervorragend dazu, eine spezielle Zielgruppe zu erreichen. Die Firma Nokia hat es vorgemacht. Sie hat Blogger sehr offensiv zu Feedback aufgefordert - und kostenlos neue Fotohandys als Rezensionsexemplar an ausgewählte Blogger verschickt. In der Tat erschienen binnen kurzer Zeit Erfahrungsberichte über das entsprechende Handy in den Weblogs. Die Weblogs gehörten lange zu den Top 15 Link-Verweisen auf der Nokia-Webseite.
Fordern Sie auch andere Blogger aktiv zu einem Feedback auf Ihrem Weblog auf. So können Sie zum Beispiel in Erfahrung bringen, welches Image Ihr Unternehmen (oder sein Angebot) hat, welche Wünsche potenzielle Kunden haben oder welche Themen die Gemüter derzeit erhitzen.
So machen Sie „Ihren“ Weblog bekannt
Der beste Weblog nutzt natürlich nichts, wenn er von den Usern nicht gefunden wird. Darum sollten Sie folgende Schritte unternehmen, um den Blog Ihres Unternehmens bekannt zu machen. Sie sollten sich in den relevanten Weblog-Registern wie z.B. www.blogg.de oder www.blogdex.net registrieren lassen. Hier suchen interessierte Blogger gezielt nach Angeboten zu ihren Themen. Außerdem sind Sie mit Ihrem Eintrag natürlich bei den Suchverzeichnissen Ihres jeweiligen Bloghosts gelistet. Bieten Sie Ihren Weblog mit einem so genannten RSS-Feed an. Dahinter verbirgt sich eine Art Abonnement, bei dem neue Beiträge in Ihrem Weblog direkt an die Mailbox Ihrer Leser geschickt werden.

Aktualität ist wichtig!

Zwar stellen Weblogs für Sie eine hervorragende Möglichkeit dar, eine internetaffine Zielgruppe direkt anzusprechen. Doch das erfordert auch eine gewisse Kontinuität! Der größte Vorteil eines Weblogs ist schließlich, dass Sie eine dauerhafte Beziehung zu den Lesern herstellen. Ihr Weblog macht deshalb nur Sinn, wenn Sie dann auch regelmäßig interessante, kuriose oder sehr aufmerksamkeitsstarke Inhalte vermitteln.
Tipp: Die Bekanntheit Ihres Blogs steigt mit der Anzahl der Verlinkungen. Setzen Sie Ihre Links aber nicht einfach wahllos, sondern nur zu den Blogs, die zu Ihren Themen und Inhalten passen.
Rechtstipp: Für die Kennzeichnung der Urheberschaft Ihres Weblogs genügt es nicht, einfach nur Ihre EMail- Adresse oder die URL Ihrer Web-Seite anzugeben. Ihr Blog muss mit einem vollständigen Impressum versehen sein, andernfalls riskieren Sie eine Abmahnung.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Facebook-Marketing - so nutzen Sie diesen Kanal richtig für Ihr Marketing!

Das Buch liefert Ihnen die Grundlage, um datenschutzkonforme Alternativen verständlich erklären zu können.