Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich...

Jetzt downloaden

PR: Geld sparen bei der Gestaltung von Kommunikationsmitteln

0 Beurteilungen

Erstellt:

Ihre Website braucht dringend einen Relaunch, der Geschäftsbericht sieht seit 10 Jahren immer gleich aus und die Flyer wirken auch nicht mehr ganz zeitgemäß?

Klingt nach einem kostenintensiven Neukonzept für die Gestaltung. Viel Geld für immer neue Entwürfe können Sie sparen, wenn Sie von Anfang an mit einem Moodboard arbeiten.

Was es damit auf sich hat und wie Sie es einsetzen, zeigt PR-Expertin Dr. Marion Steinbach, Chefredakteurin des Fachinformationsdienstes „PR Praxis” :

Diese „Stimmungstafel“ ist ein Arbeits- und Präsentationsmittel von Grafikern. In einer Art Collage halten diese ihre Ideen visuell fest.

Hier werden Bilder gesammelt, Farben, Materialien oder die Typografie abgestimmt – also alle Elemente festgelegt, die wichtig sind, um den gewünschten visuellen Eindruck zu erzielen und umzusetzen.

Erst das Moodboard, dann der Entwurf

Lassen Sie den Grafiker, den Sie mit der Neugestaltung Ihrer Kommunikationsmittel beauftragt haben, nach Ihrem ausführlichen Briefing eine solche Stimmungstafel erstellen.

Denn schließlich besteht ja immer die Gefahr, dass unterschiedliche Vorstellungen von einem „klaren Design“ oder der „warmen Anmutung“ bestehen.

Der Grafiker zeigt anhand des Moodboards die Farb- und Bildwelten, in denen sich seines Erachtens die neue Gestaltung bewegen wird.

Sie können somit

  1. erkennen, aus welchem Farbenspektrum er sich bedienen will, wie die Bilderwelt aussehen und welche weiteren Gestaltungselemente einfließen sollen. Sie sehen
  2. auch, ob die Gestaltung in eine Richtung geht, die nicht Ihren Vorstellungen entspricht: wenn zum Beispiel die Testimonials zu gestylt aussehen, die Farben zu kühl sind oder die Gestaltungselemente zu verspielt.

An dieser Stelle einzugreifen und eine Richtungsänderung vorzugeben ist leicht. Außerdem sind zu diesem Zeitpunkt die angefallenen Kosten noch sehr überschaubar.

Der Grafiker muss nur an der Collage feilen, aber noch nicht an Entwürfen, die bereits viel Zeit und Arbeit in Anspruch genommen haben.


Tipp: Bitten Sie Ihren Grafiker zwei Moodboards zu entwerfen. Denn manchmal fällt es dem Laien schwer, genau zu erklären, was ihm an der Gestaltung nicht gefällt.

Der Vergleich macht das einfacher. So können Sie aus beiden Moodboards die Elemente zusammentragen, die Ihnen am meisten zusagen.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit