Gratis-Download

Heutzutage ist Online Marketing in vollem Gange und gewinnt immer weiter an neuen Kommunikations- und Verbreitungsmöglichkeiten. Dabei sollte sich…

Jetzt downloaden

So gelingen Ihren gute Werbebriefe Teil 3: Präsentieren Sie den Kundennutzen

 

Von Astrid Engel,

Nach der Überschrift und der – möglichst namentlichen – Anrede des Empfängers folgt der Einstieg in den Fließtext. Gute Werbebriefe überzeugen den Leser nun von den Vorteilen, die Ihr Angebot ihm bietet. Wichtig: Das sind nicht die technischen Details Ihrer Ware oder Dienstleistung, sondern deren Nutzen aus Kundensicht.

Der Einstieg in gute Werbebriefe


Im ersten Teil bringen Sie den vermuteten Wunsch des Lesers und Ihren Lösungsansatz – Ihr Versprechen – auf den Punkt.
Beispiel: Erinnern Sie sich? Der Sicherheitstechniker Mathias Schmitz möchte potentiellen Kunden gute Werbebriefe schicken, um seine Fenstersicherungen zu verkaufen. Er hat herausgefunden, was sich seine Kunden wünschen: Nämlich, sich tatsächlich auf den teuer erkauften Versicherungsschutz in Einbruchsfällen verlassen zu können. Daraufhin hat er versprochen, Ihnen günstige Fenstersicherungen zu verschaffen, so dass sich die Versicherung nicht mehr aus der Leistungspflicht stehlen kann. So steigt er in seinen Brief ein:
Liebe Frau Meier, lieber Herr Meier,
Sie wissen, dass es keinen 100-%-Schutz vor Einbrüchen gibt, und haben deshalb eine Hausratversicherung abgeschlossen? Nun möchten Sie zumindest in der Gewissheit leben, dass die Versicherung für entwendete Wertgegenstände und Folgen von Vandalismus aufkommt? Dann habe ich eine schlechte und eine gute Nachricht für Sie:
Die schlechte Nachricht: Ihre Hausratversicherung muss nicht zahlen, wenn ein Einbruch durch ein ungesichertes Fenster im Erdgeschoss erfolgt. Dann haben Sie vielleicht schon seit Jahren Prämien gezahlt und gehen im Fall des Falles doch leer aus.
Die gute Nachricht: Wir rüsten für Sie unaufwändig und kostengünstig Sicherungen für Ihre Fenster und die Terrassentür nach, die die Versicherer akzeptieren müssen. Sie zahlen keine Prämie mehr umsonst und können sich in den eigenen vier Wänden noch sicherer fühlen.

Gute Werbebriefe präsentieren nun die Vorteile für den Kunden


Überzeugen Sie ihn nun von den Vorteilen, die Ihr Angebot für ihn hat. Formulieren Sie diesen Briefteil ruhig in Stichpunkten Das lockert den Fließtext auf und ist für den Leser leicht aufzunehmen.
Beispiel: Bei Herrn Schmitz liest sich das so:
Eine sichere Lösung: fachkundige Auswahl der Fenstersicherungen, die die Versicherungsbedingungen erfüllen und die für Ihren Schutz geeignet sind.
Eine bequeme Lösung: Sie müssen sich nicht selbst mit den Vorschriften beschäftigen, und auch die Montage erledigen wir für Sie gern und aus einer Hand.

 

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ihr Praxisleitfaden für PR und Marketing

Ihr 15-Minuten-Training fürs digitale Office

Zum Experten für Mitarbeiterbindung durch mehr Mitarbeiterbegeisterung

Das Bullet-Journal für ein einfaches und glückliches Leben

Professionelle PowerPoint-Vorlagen für den Office-Alltag

Kompakter Überblick für PR- und Marketingverantwortliche rund um das Thema Datenschutz

Jobs