Gratis-Download

Wie Sie effiziente Kundenansprache umsetzen und mit individueller Kontaktaufnahme die Bedürfnisse des Kunden befriedigen.

Jetzt downloaden

Wie Sie Marketingstrategien evolutionär wie die Natur entwickeln

0 Beurteilungen

Von dgx,

Genau wie die Natur muss sich eine Marke heute den immer schneller ändernden (Umwelt-)Bedingungen anpassen. Warum also nicht in die Natur blicken und von der Evolutionstheorie lernen? Nur so können Sie Ihre Markenstrategie von einer kurzlebigen in eine langfristige, bewährte umwandeln. Erfolgreiche Marketer haben dieses „Rezept“ ausprobiert und erstaunt festgestellt - es funktioniert.

Entscheidend sind diese 7 Punkte:

1. Verkaufen Sie Inspirationen
Nicht das Produkt an sich steht mehr im Vordergrund, sondern das Erlebnis Drumherum. Wenn die Menschen schon nicht selbst den Winzer besuchen können, wollen sie wenigstens möglichst viel über das Weingut erfahren. Oder sich aus verschiedenen Ingredienzien selbst den Duft zusammenstellen. Das fertige Produkt langweilt. Genau wie es erst spannend wird, Tiere in der Interaktion zu beobachten.
2. Lassen Sie den Kunden zur Marke werden
Neben dem Qualitätsmerkmal werden Marken immer mehr zur Selbstdarstellung. Gehen Sie einen Schritt weiter und lassen Sie Ihre Kunden „ihre“ Marke mit ihren eigenen Designideen verknüpfen. Diverse Uhrenhersteller bieten dies beispielsweise bereits an. Ein Mehr an Markenidentifikation ist kaum möglich.
3. Setzen Sie auf die Erfahrung der Kunden
Heute zählt nicht mehr in erster Linie die Werbekampagne, sondern das Selbsterlebnis der Kunden mit Ihrer Marke. Da ist oberstes Gebot, authentisch aufzutreten, denn die Vergleichsmöglichkeiten der Kunden, vor allem auch durch das Internet, nehmen immer mehr zu. Setzen Sie also auf die (positive!) Erfahrung des Kunden mit Ihrer Marke. Ein Tier kommt auch immer an seinen angestammten Platz zurück.
4. Setzen Sie auf „grün“
Das verstärkte Umweltbewusstsein macht auch vor Ihren Produkten nicht halt. Es geht nicht mehr nur noch um Qualität, sondern auch um „ökologisch korrekt“. Machen Sie es den Kunden moralisch leicht, Ihre Produkte zu kaufen. Möbel aus Plantagenholz werden sich besser verkaufen als solches aus nicht nachwachsenden Beständen.
5. Liebe auf den ersten Blick
Machen Sie innerhalb kürzester Zeit auf Ihre Marke und die damit verbundene Leistung aufmerksam. Schaffen Sie das nicht, gehen Sie in der Informationsflut unter. Das gelingt nur durch eindeutige optische oder akustische Reize. Den Sound von T-Mobile aus der Werbung kennt z. B. jeder. Genau wie jeder Pfau eine einzigartige Zeichnung seiner Federn aufweist, wenn er ein Rad schlägt.
6. Bieten Sie einen revolutionären Mix
Schauen Sie sich immer an, was in der Welt passiert, und passen Sie Ihre Markenstrategie entsprechend an. Haben Sie eine starke Dachmarke, können Sie darunter problemlos diverse Märkte vereinen. Denken Sie beispielsweise an Bertelsmann: Verlag, Musikproduzent, Fernsehsender.

7. Ihr Ziel: Nummer 1

Wie in der Natur kann es nur 1 Alpha-Tier geben: Bei den Erfrischungsgetränken ist es beispielsweise bei den Softdrinks Coca-Cola und Bionade in der gleichen Produktkategorie, aber eben der „Öko-Sparte“.

Marketing- & PR-Trends

Erweitern Sie Ihr Marketing-Wissen mit den besten praxiserprobten Werbeideen, den witzigsten Werbeslogans und -sprüchen, Best-Practice-Beispielen, Checklisten und leicht nachvollziehbaren Anleitungen.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Praxiswerkzeuge und Know-how für Vertriebsprofis

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Immer einen Tick voraus: Erfolgsbeispiele, Insider-Tipps, Ideen und Online-Trends für erfolgreiches Marketing

Eigene Ideen schützen – Rechte sichern – Im Wettbewerb bestehen

Von der Vorbereitung bis zum Fest: Souverän und entspannt durch die Weihnachtszeit