Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden

Lohnabrechnung: Auch ein Fitnessraum für Mitarbeiter ist Entgelt

 

Von Günter Stein,

Frage: Unser Unternehmen plant, Fitnessräume einzurichten, die allen Mitarbeitern kostenlos zur Verfügung stehen sollen.

Wir in der Lohn- und Gehaltsabrechnung sind der Ansicht, dass dies für die Mitarbeiter lohnsteuerliche und sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen haben wird. Ist das korrekt?

Lohnabrechnung: Konsequenzen für die Lohnsteuer

Antwort: Ja, das ist richtig. Stellt ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern kostenlos Sportanlagen zur Verfügung, für deren Nutzung sonst eigentlich Arbeitsentgelt anfällt, entsteht für die Mitarbeiter ein geldwerter Vorteil. Da für die Nutzung eines Fitnessstudios grundsätzlich eine Gebühr fällig wird, liegt auch in Ihrem Fall ein geldwerter Vorteil für die Mitarbeiter vor. Sie müssen diesen als lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtiges Arbeitsentgelt abrechnen und Folgendes beachten:

Lohnabrechnung: Fitnessstudio als laufendes Arbeitsentgelt zuordnen

1. Es handelt sich um laufendes Arbeitsentgelt, das Sie dem Monat zuordnen, für den der Anspruch auf die kostenlose Nutzung des Raums besteht. In Ihrem Fall gilt das in jedem Monat ab Einrichtung des Fitnessraums.

Lohnabrechnung: An den Gebühren öffentlicher Fitnessstudios orientieren

2. Es handelt sich um regelmäßiges Arbeitsentgelt, das Sie berücksichtigen müssen bei der Beurteilung, ob

a. ein Mitarbeiter mit seinem Arbeitsentgelt die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet und dadurch nicht mehr krankenversicherungspflichtig ist;

b. das Arbeitsentgelt eines Mitarbeiters die Geringfügigkeitsgrenze von 400 Euro übersteigt;

c. bei einem Mitarbeiter die Gleitzonenregelung noch anzuwenden ist (was bei einem Entgelt zwischen 400,01 und 800 Euro der Fall ist).

3. Um die Höhe des geldwerten Vorteils festzustellen, orientieren Sie sich an den Gebühren eines öffentlichen Fitnessstudios mit einem vergleichbaren Geräteangebot.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Jobs