Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Drohung mit Krankheit ist nicht immer ein Kündigungsgrund

0 Beurteilungen

Erstellt:

Mitarbeiter darf bei tatsächlicher Krankheit Arbeit ablehnen

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,,

Sie können einen Urlaubswunsch nicht erfüllen und bekommen deshalb zur Antwort: , "Dann bin ich eben krank …". Das ist glatte Arbeitsverweigerung und damit ein wichtiger Grund für eine außerordentliche Kündigung. Sie dürfen in einem solchen Fall sogar dann ohne vorherige Abmahnung kündigen, wenn der Mitarbeiter entgegen der Ankündigung doch zur Arbeit erscheint.

Anders sieht es aus, wenn ein Mitarbeiter Ihrer GmbH eine Arbeitsunfähigkeit nicht aus fehlendem Arbeitswillen ankündigt, sondern weil er tatsächlich nicht mehr arbeiten kann. In einem solchen Fall dürfen Sie nicht kündigen (LAG Rheinland-Pfalz, 16.12.2010, Az: 10 Sa 308/10).

Beispiel: Ein Lkw-Fahrer hatte sich geweigert, eine Fahrt für seinen Arbeitgeber auszuführen. Offen verwies er da­rauf, dass er sich krankschreiben lassen werde. Tatsächlich hatte er sich kurz zuvor am Fuß verletzt und musste operiert werden. Der Arbeitgeber kündigte im trotzdem wegen der Krankheitsandrohung. Die Kündigung wurde jedoch vom Landesarbeitsgericht kassiert – weil der Arbeitnehmer bereits vor der Androhung krank war.

 

 

Bestehende Krankheit muss nachgewiesen werden

Sie müssen aber nicht befürchten, dass Mitarbeiter Ihrer GmbH?nun ohne Konsequenzen mit Krankheit drohen dürfen. Dafür müsste der Betroffene seine bereits bestehende Erkrankung nachweisen. Kann er das nicht, dürfen Sie mit wenigen Worten schriftlich kündigen:?„Hiermit kündigen wir das Arbeitsverhältnis außerordentlich fristlos.“

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 


Xing-Gruppe beitreten und kostenlosen Report sichern

 

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 

 


Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg