Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Steuerfrei: Bearbeitungsentgelt für Darlehen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Bearbeitungsentgelt für Darlehen sofort absetzen: Wann das möglich ist

 

Kreditinsitute verlangen für Darlehen nicht nur Zinsen. Für den Verwaltungsaufwand wird oft auch noch ein "Bearbeitungsentgelt" aufgeschlagen. Das ist Aufwand, der sofort in voller Höhe für Ihre GmbH anfällt. Aber: Trotzdem dürfen Sie den Aufwand in der Bilanz nicht in jedem Fall sofort steuermindernd absetzen. Entscheidend ist, ob das Entgelt bei einer Vorzeitigen Beendigung des Darlehensvertrags erstattet wird oder nicht.

 

  • Absetzung über die Laufzeit: Ein Bearbeitungsentgelt muss über die Laufzeit des Darlehens abgegrenzt werden, wenn es als Vorleistung für eine zeitraumbezogene Gegenleistung anzusehen ist. Gegenleistungscharakter hat das Bearbeitungsentgelt, wenn die Bank oder ein anderer Darlehensgeber den Betrag bei vorzeitiger Beendigung des Vertrags anteilig zurückzahlen muss.
  • Sofortabzug: Ihre GmbH darf ein Bearbeitungsentgelt dagegen sofort vollständig steuerlich geltend machen, wenn der Darlehensgeber das Entgelt nicht zurückzahlen müsste, wenn Sie den Vertrag vor Ablauf der vereinbarten Frist kündigen.

Beachten Sie: Auch wenn keine Rückzahlungspflicht für ein Bearbeitungsentgelt vereinbart wurde, kann ein Sofortabzug ausgeschlossen und eine Abgrenzung über die gesamte Laufzeit vorgeschrieben sein. Dann nämlich, wenn das Darlehensverhältnis nur aus wichtigem Grund gekündigt werden kann und wenn mit einer Kündigung nicht ernsthaft zu rechnen ist (BFH, 22.6.2011, Az: I R 7/10).

 

Wehren Sie sich gegen diese Gebührenfallen

Alle Provisionen und sonstigen Kosten im Zusammenhang mit Darlehen müssen die Kreditinsitute gegenüber Ihnen bzw. Ihrer GmbH als Kunde offenlegen. Gebühren finden sich durchaus häufig in Verträgen. Sind sie doch eine willkommene Ertragsquelle für die Geldhäuser. Häufig werben sie mit günstigen Zinsen – holen sich dann aber über Gebühren das Geld.

Akzeptieren Sie Gebühren nicht ohne Weiteres. Oft können Sie sie zumindest durch Verhandlungen senken. Das gilt vor allem für folgende Gebühren:

Abschlussgebühren: Die werden oft in Höhe von 1 % des Kreditbetrags berechnet. Manchmal sind es auch 2 % oder mehr. Drücken Sie die Kosten auf maximal 0,5 % des Kreditbetrags.

Verrechnung von Zins und Tilgung: Eine beliebte Masche, "versteckte" Gebühren zu verlangen, ist die Vereinbarung einer monatlichen Zahlweise bei gleichzeitig lediglich vierteljährlicher Verrechnung von Zins und Tilgung. Lesen Sie die Vertragsbedingungen genau nach, und bestehen Sie auf gleichlaufender Zahlung und Verrechnung.

 

 

Herzlichst, Ihr

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 


Xing-Gruppe beitreten und kostenlosen Report sichern

 

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 

 


 

Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn doch weiter, damit auch Ihre Freunde und (Unternehmer-)Kollegen von unseren hilfreichen Tipps profitieren können.

 
Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg