Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

450-€-Kräfte einstellen: Worauf Sie besonders achten müssen

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Wenn auch Sie sich entschieden haben, eine 450-€-Kraft einzustellen, sollten Sie auf jeden Fall einen schriftlichen Vertrag abschließen. So vermeiden Sie nicht nur spätere Streitereien über angebliche Zusagen, weil Sie die nützlichen Streitpunkte schwarz auf weiß regeln. Auch aus Sicht des Finanzamts ist ein Arbeitsvertrag wichtig. Haben Sie beispielsweise einen Familienangehörigen oder den Ehepartner als 450-€-Jobber angestellt, ist die Gefahr, dass das Arbeitsverhältnis nicht anerkannt wird, dann größer, wenn kein schriftlicher Vertrag exisistiert.

 

Beachten Sie diese Besonderheiten

Natürlich können Sie mit einem 450-€-Jobber frei vereinbaren, wie viel er (innerhalb des 450-€-Rahmens) verdient. Berücksichtigen Sie aber bei der Lohngestaltung, dass die 450-€-Grenze vermutlich noch einige Jahre lang nicht angehoben wird. Lassen Sie also etwas Luft, um spätere Forderungen nach einer Gehaltsanpassung berücksichtigen zu können.

450-€-Kräfte haben Anspruch auf Urlaub!

Und zwar haben Sie den gleichen Urlaubsanspruch wie jeder andere Vollzeitbeschäftigte in Deutschland. Das sind (bei fünf Arbeitstagen pro Woche) mindestens 20 Urlaubstage im Jahr.

 

Wenn Sie den Vertrag geschlossen haben

Sind die Unterschriften unter dem Vertrag vorhanden, setzen Sie sich am besten umgehend mit der Minijob-Zentrale in Verbindung (Minijob-Zentrale, 45115 Essen, Tel.: 01801 200504 oder 0234 30470799 bzw. Fax: 0201 384979797, www.minijob-zentrale.de). Denn nun müssen Sie den neuen Mitarbeiter anmelden. Die dazu nötigen Formulare können Sie online ausfüllen.
Das Meldeformular brauchen Sie für die erstmalige Anmeldung Ihrer Aushilfe. Auch für die jeweils am Jahresende fälligen Jahresmeldungen sowie für die Abmeldung, wenn das Arbeitsverhältnis endet. Achtung, Termin: Die Anmeldung muss sofort nach Beginn des Arbeitsverhältnisses bei der Minijob-Zentrale erfolgen.

Für die Meldung brauchen Sie Ihre Betriebsstätten-Nummer, die Sie, sofern Ihr Unternehmen noch keine hat, auf Antrag vom Betriebsnummern-Service der Bundesagentur für Arbeit in Saarbrücken erhalten (Eschberger Weg. 68, D – 66121 Saarbrücken, Tel.: 0180 664466). Das geht meist am schnellsten telefonisch.
Wenn Fragen oder Unklarheiten auftauchen: Rufen Sie einfach bei der Service-Nummer der Minijob-Zentrale an. Die Service-Mitarbeiter dort sind in der Regel geduldig und hilfsbereit.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg