Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Kleinunternehmer: Die Falle beim Sommerfest

0 Beurteilungen
Steuer Selbststaendige Sommerfest

Von Gerhard Schneider,

Veranstalten auch Sie mit Ihren Mitarbeitern ein Sommerfest? Oder unternehmen Sie einen Betriebsausflug? Alles schon organisiert? Gut! Aber haben Sie auch an die steuerliche Seite gedacht?

Das Finanzamt hat eine ganze Reihe von teuren Steuerfallen rund um solche betrieblichen Veranstaltungen ausgelegt. Schnell kann es passieren, dass Sie von den Kosten Ihres Sommerfestes keinen Cent absetzen können. Das passiert immer dann, wenn Ihr Fest den Rahmen des „Üblichen“ überschreitet. Das kann den Teilnehmerkreis betreffen, die Kosten, die Anzahl der Feiern und die Dauer. Checken Sie deshalb jetzt mit diesen Tipps, ob bei Ihrem Fest 2010 steuerlich alles richtig läuft:

Steuerfalle 1: Teilnehmerkreis des Sommerfestes

Wichtig ist, dass Ihr Sommerfest jedem Mitarbeiter offensteht. Die Teilnahme an der Veranstaltung darf kein Privileg für bestimmte Mitarbeiter sein. Das heißt:

Sommerfest für alle Mitarbeiter = kein Privileg = Steuer- und Abgabenfreiheit

Fest für die besten Mitarbeiter als Dank für herausragende Leistung = Privileg = Steuer- und Abgabenpflicht

Tipp: Ist z. B. Ihr Ehepartner Ihr einziger Angestellter, dürfen Sie auch zu zweit feiern.

Steuerfalle 2: Zahl Ihrer jährlichen ­Veranstaltungen

Sie dürfen nicht mehr als 2 Betriebsveranstaltungen pro Jahr durchführen – eine 3. Veranstaltung für Ihre Mitarbeiter gilt als „unüblich“ –; auf den Kosten dafür würden Sie sitzenbleiben. Das heißt:

  • Nur sommerlicher Betriebsausflug und eine Weihnachtsfeier für alle Mitarbeiter = alle Veranstaltungen steuer- und abgabenfrei
  • Weihnachtsfeier, Sommerfest und Betriebsausflug für alle Mitarbeiter = für eine der Feiern werden Steuern und Sozialabgaben fällig

Ausnahme: Sie veranstalten ein Sommerfest für Abteilung A und eins für Abteilung B sowie eine Weihnachtsfeier für alle. In solchen Fällen sind alle Veranstaltungen abgabenfrei.

Steuerfalle 3: Kosten pro Mitarbeiter

Ihre Aufwendungen für das Sommerfest (oder jede andere Betriebsveranstaltung) dürfen insgesamt nicht mehr als 110 € brutto pro Mitarbeiter betragen. Nur dann bleiben die Leistungen lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei (R 72 Abs. 4 Lohnsteuerrichtlinien – LStR).

Vorsicht! Überschreiten Sie diesen Betrag, handelt es sich um steuerpflichtigen Arbeitslohn. Und das gilt dann nicht nur für den über 110 € hinausgehenden Teil, sondern für den gesamten Betrag. Dann bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit, die Lohnsteuer pauschal mit 25 % abzuführen, damit Ihre Zuwendung im Zusammenhang mit der Veranstaltung wenigstens sozialversicherungsfrei bleibt.

Steuerfalle 4: Die Angehörigen

Oft ist es üblich, dass auch die Lebenspartner oder Kinder der Mitarbeiter an der betrieblichen Feier teilnehmen. Hier lauert eine weitere Falle: Die 110-€-Grenze gilt nicht pro Teilnehmer Ihrer Veranstaltung, sondern pro teilnehmendem Mitarbeiter!

Beispiel: Sie veranstalten eine sommerliche Grillparty zur WM für Ihre 5 Mitarbeiter, die jeweils ihren Lebenspartner mitbringen – also für insgesamt 10 Teilnehmer. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 700 € – macht pro Teilnehmer 70 €. Aber Vorsicht: Die Gesamtkosten dürfen nur pro teilnehmendem Mitarbeiter gerechnet werden. Das ergibt bei 5 Mitarbeitern jeweils 140 €. Die Grenze ist überschritten – Steuern und Sozialabgaben werden fällig.

Tipp: Wenn Sie etwas Besonderes bieten wollen und die 110-€-Grenze überschreiten, vereinbaren Sie mit Ihren Mitarbeitern, dass diese sich mit einem Eigenanteil an den Kosten beteiligen, um Ihren Arbeitgeberanteil so auf 110 € pro Mitarbeiter zu drücken. Voraussetzung: Das muss bereits vor der Veranstaltung vereinbart werden!

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg