Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Osterfeiertage - teure Feiertage für Kleinunternehmer?

0 Beurteilungen
Steuer Ostern

Von Gerhard Schneider,

Bald kommen wieder die Osterfeiertage – eine wunderbare Sache, vor allem für Ihre Angestellten… Denn nur Angestellte können sich an einem Feiertag entspannen wie an einem Sonntag, brauchen keinen Gedanken an die Arbeit zu verschwenden und bekommen trotzdem das volle Gehalt…

Als Privatmann genießen vielleicht auch Sie den freien Tag – als Arbeitgeber mit Angestellten sehen Sie die Sache naturgemäß etwas anders: Durch die Brille des Arbeitgebers ist jeder Feiertag ein teurer Tag. Besonders auffällig ist dies, wenn Sie mit geringfügig Beschäftigten arbeiten. Nehmen wir an: Sie haben einen 400-€-Jobber, der immer freitags und montags kommt. Dann fällt jetzt durch Karfreitag und Ostermontag ein nicht unerheblicher Teil der Arbeitsleistung dieses Mini-Jobbers unter den Tisch. Kein Wunder, dass sich viele Arbeitgeber in einer solchen Situation, die regelmäßig auftaucht, wenn viele Feiertage anstehen, fragen: Muss ich auch meinen 400-€-Jobbern den Lohn in voller Höhe zahlen, wenn er wegen Feiertagen deutlich weniger arbeiten muss?

Minijobber haben Anspruch auf Feiertagsvergütung

Die Antwort: Ja, geringfügig Beschäftigte haben ebenso einen Anspruch auf die ihrer Arbeitszeit entsprechende anteilige Feiertagsvergütung wie alle anderen Arbeitnehmer auch. Die Mitarbeiter erhalten die Vergütung, die sie erhalten hätten, wenn sie an diesem Tag hätten arbeiten müssen. Umgekehrt folgt daraus, dass der Mini-Jobber keinen Anspruch auf eine Vergütung hat, wenn er an diesem Tag nicht hätte arbeiten müssen.

Beispiel: Ihr Mitarbeiter arbeitet immer montags und dienstags. Fällt auf einen Mittwoch ein Feiertag, erhält der Mitarbeiter keine Feiertagsvergütung. Ist dagegen ein Dienstag ein Feiertag, bekommt der Mitarbeiter das für einen Arbeitstag übliche Entgelt.

Achtung: Durch Verlegung der Arbeitszeit können Sie den Entgeltfortzahlungsanspruch des Mitarbeiters nicht umgehen, wenn dieser feste Arbeitstage hat. Vielmehr hat der Arbeitnehmer dann einen zusätzlichen Vergütungsanspruch für die zusätzliche Arbeitsleistung.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg