Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Selbstständige: Einspruch gegen Steuerbescheid wegen des Arbeitszimmers

0 Beurteilungen
Steuer Abschreibung Arbeitszimmer

Von Gerhard Schneider,

Oft werden vom Finanzamt die Kosten für ein Arbeitszimmer nicht anerkannt. Es lohnt sich aber, dagegen Einspruch zu erheben.

Frage: Ich habe gerade meine Steuererklärung 2008 abgeschickt. Darin habe ich die Kosten für mein häusliches Arbeitszimmer geltend gemacht. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass das Finanzamt die Kosten anerkennt, weil ich viel bei meinen Kunden arbeite und das Arbeitszimmer deshalb nicht alleiniger Mittelpunkt meiner gesamten beruflichen Tätigkeit ist. In diesem Fall möchte ich – wie von Ihnen empfohlen – Einspruch gegen den Steuerbescheid einlegen. Doch wie genau gehe ich dabei vor? Ich mache so etwas zum ersten Mal.

Antwort: Die gute Nachricht zuerst: Das Bundesfinanzministerium hatte ein Einsehen! Ab sofort werden alle Steuerbescheide im Punkt des häuslichen Arbeitszimmers nur noch vorläufig erlassen (BMF-Schreiben vom 1.4.2009, Az. IV A 3 - S 0338/07/10010).

Grund: Es laufen zahlreiche Musterklagen, 2 davon liegen bereits beim Bundesfinanzhof. Für Sie und für alle, die ihre Steuererklärung bereits abgegeben haben, heißt das: Wenn Ihr Steuerbescheid ankommt, prüfen Sie genau, ob der Vorläufigkeitsvermerk in Ihrem Fall bereits vermerkt ist. Die Liste der Punkte, in denen Ihr Steuerbescheid vorläufig ist, finden Sie nach der Berechnung Ihrer Steuer unter der Überschrift „Erläuterungen“. Ist das Thema „häusliches Arbeitszimmer“ hier nicht aufgeführt, sollten Sie noch selbst Einspruch einlegen.

Selbstständige: Gehen Sie bei Ihrem Einspruch gegen den Steuerbescheid so vor

Achten Sie auf die Einspruchsfrist: Diese Frist beträgt einen Monat nach Bekanntgabe des Steuerbescheids. Der Steuerbescheid gilt am 3. Tag nach Versand durch das Finanzamt als bekanntgegeben – also am 3. Tag des Datums des Poststempels. Die Einspruchsfrist beginnt am Tag danach.

Immer schriftlich: Ihr Einspruch muss schriftlich beim Finanzamt eingehen – eine „telefonische Beschwerde“ reicht also nicht aus.

Begründung: Ihr Einspruch sollte begründet sein – also Argumente für Ihre Sicht liefern. Nutzen Sie einfach den unten stehenden Mustertext, den Sie ggf. bei der Beschreibung Ihrer Tätigkeit anpassen.

Selbstständige: Mustertext zum Einspruch gegen Nichtanerkennung der Arbeitszimmerkosten

Steuernummer: 123/456/78912

Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid 2008,Nichtberücksichtigung des häuslichen Arbeitszimmers

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich wegen der Nichtberücksichtigung meiner Betriebsausgaben für ein häusliches Arbeitszimmer fristgemäß Einspruch gegen den Bescheid vom …, zugegangen am … ein.

Begründung:

Als Selbstständiger benötige ich – auch wenn ich einen Teil meiner Arbeit bei Kunden verrichte – einen Arbeitsraum zur Vor- und Nachbearbeitung, für organisatorische Arbeiten, Buchhaltung etc. Die durch das Arbeitszimmer entstehenden Kosten sind also betrieblich bedingt und sollten als Betriebsausgaben anerkannt werden. Die Abschaffung der steuerlichen Anerkennung der Arbeitszimmerkosten mit dem „Steueränderungsgesetz 2007“ vom 19.7.2006 ist ein Verstoß gegen das objektive Nettoprinzip, nach dem Erwerbseinkommen nur nach Abzug der Erwerbskosten besteuert werden darf. Im Moment sind in dieser Sache 2 Musterklagen beim Bundesfinanzhof anhängig (Az. VI R 13/09 und VIII R 4/09). Bis zur Klärung durch den Bundesfinanzhof beantrage ich das Ruhen des Verfahrens gemäß § 363 AO.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg