Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Selbstständige: So wechseln Sie zur pauschalierten Einkommensteuer für Sachleistungen

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Von 2007 an können Sie die Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an Arbeitnehmer und Nichtarbeitnehmer pauschal mit einem Steuersatz von 30 Prozent ansetzen. Diese Möglichkeit räumt Ihnen § 37b Einkommensteuergesetz (EStG) ein.

 

Selbstständige: Wer kann von der Pauschalierung Gebrauch machen?

Von der Regelung kann jede natürliche oder juristische Person Gebrauch machen. Wenn Sie Ihre Wahlmöglichkeit nutzen, sind Sie nach § 33 Abgabenordnung (AO) steuerpflichtig. Die pauschale Einkommensteuer melden Sie dann als Lohnsteuer zusammen mit der übrigen Lohnsteuer bei Ihrem Betriebsstättenfinanzamt an. Als Zuwendungsempfänger kommen in Frage:

  • Arbeitnehmer aber auch
  • Dritte, zum Beispiel AGs, GmbHs, Aufsichtsräte oder andere.

 

 

Selbstständige: So machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch

Die Pauschalierung der Einkommensteuer müssen Sie einheitlich für alle innerhalb eines Wirtschaftsjahres gewährten Zuwendungen wählen. Ausnahmen gelten:

  • für Zuwendungen, die die Höchstbeträge übersteigen. Diese versteuern Sie individuell.
  • wenn Sie Zuwendungen Dritten und gleichzeitig auch eigenen Arbeitnehmern gewähren. Sie können die Pauschalierung der Einkommensteuer jeweils gesondert anwenden – dabei müssen Sie für diese beiden Zuwendungsempfänger nicht einheitlich vorgehen.

Achtung: Die Wahlfreiheit zur Pauschalierung haben Sie nur einmal. Ihre Entscheidung, dass Sie die Einkommensteuer pauschalieren wollen, können Sie nicht zurücknehmen.

Selbstständige: Bis wann müssen Sie entscheiden?

Für Zuwendungen an Ihre Arbeitnehmer müssen Sie sich spätestens bis zum 28.2. des Folgejahres für die Pauschalierung der Einkommensteuer entscheiden.

Achtung: Der Endtermin gilt auch, wenn Ihr Arbeitnehmer während des laufenden Kalender Jahres ausscheidet.

Für Zuwendungen an Dritte müssen Sie die Pauschalierung spätestens wählen, wenn Sie die Lohnsteuer-Anmeldung für das Wirtschaftsjahr, in dem Sie die Zuwendung gewährt haben, erledigen.

Tipp: Die vorangegangenen einzelnen Lohnsteueranmeldungen der Zuflussmonate brauchen Sie aber nicht zu berichtigen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
63 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg