Gratis-Download

Egal ob Sie selbst in die Scheinselbstständigkeit-Falle tappen oder einen Subunternehmer beschäftigen, dessen Status nicht einwandfrei festgestellt...

Jetzt downloaden

Selbstständige: So wechseln Sie zur pauschalierten Einkommensteuer für Sachleistungen

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Von 2007 an können Sie die Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an Arbeitnehmer und Nichtarbeitnehmer pauschal mit einem Steuersatz von 30 Prozent ansetzen. Diese Möglichkeit räumt Ihnen § 37b Einkommensteuergesetz (EStG) ein.

 

Selbstständige: Wer kann von der Pauschalierung Gebrauch machen?

Von der Regelung kann jede natürliche oder juristische Person Gebrauch machen. Wenn Sie Ihre Wahlmöglichkeit nutzen, sind Sie nach § 33 Abgabenordnung (AO) steuerpflichtig. Die pauschale Einkommensteuer melden Sie dann als Lohnsteuer zusammen mit der übrigen Lohnsteuer bei Ihrem Betriebsstättenfinanzamt an. Als Zuwendungsempfänger kommen in Frage:

  • Arbeitnehmer aber auch
  • Dritte, zum Beispiel AGs, GmbHs, Aufsichtsräte oder andere.

 

 

Selbstständige: So machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch

Die Pauschalierung der Einkommensteuer müssen Sie einheitlich für alle innerhalb eines Wirtschaftsjahres gewährten Zuwendungen wählen. Ausnahmen gelten:

  • für Zuwendungen, die die Höchstbeträge übersteigen. Diese versteuern Sie individuell.
  • wenn Sie Zuwendungen Dritten und gleichzeitig auch eigenen Arbeitnehmern gewähren. Sie können die Pauschalierung der Einkommensteuer jeweils gesondert anwenden – dabei müssen Sie für diese beiden Zuwendungsempfänger nicht einheitlich vorgehen.

Achtung: Die Wahlfreiheit zur Pauschalierung haben Sie nur einmal. Ihre Entscheidung, dass Sie die Einkommensteuer pauschalieren wollen, können Sie nicht zurücknehmen.

Selbstständige: Bis wann müssen Sie entscheiden?

Für Zuwendungen an Ihre Arbeitnehmer müssen Sie sich spätestens bis zum 28.2. des Folgejahres für die Pauschalierung der Einkommensteuer entscheiden.

Achtung: Der Endtermin gilt auch, wenn Ihr Arbeitnehmer während des laufenden Kalender Jahres ausscheidet.

Für Zuwendungen an Dritte müssen Sie die Pauschalierung spätestens wählen, wenn Sie die Lohnsteuer-Anmeldung für das Wirtschaftsjahr, in dem Sie die Zuwendung gewährt haben, erledigen.

Tipp: Die vorangegangenen einzelnen Lohnsteueranmeldungen der Zuflussmonate brauchen Sie aber nicht zu berichtigen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Gratis Downloads
50 Beurteilungen
86 Beurteilungen
119 Beurteilungen
17 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Jobs