Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wenn die Presse Unwahres schreibt - Berichtigung und Gegendarstellung

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Wenn die Presse Unwahrheiten über Ihr Unternehmen verbreitet, müssen Sie das keineswegs tatenlos akzeptieren. Sie können sogar erreichen, dass die Presse eine Gegendarstellung abdruckt.

Wenn die Presse Unwahrheiten über Ihr Unternehmen verbreitet, müssen Sie das keineswegs tatenlos akzeptieren. Sie können sogar erreichen, dass die Presse eine Gegendarstellung abdruckt.

Nehmen Sie umgehend Kontakt mit der Redaktion auf und stellen Sie die Sache richtig, damit der Fehler in künftigen Berichten nicht wiederholt wird. Hierfür reicht ein Brief an die Redaktion oder ein Anruf. Oder Sie laden die Presse in Ihr Unternehmen ein, um die Tatsachen aus Ihrer Sicht zu schildern.

Den verantwortlichen Redakteur und die Anschrift des Verlags finden Sie im Impressum. Bleiben Sie freundlich, denn eine gute Zusammenarbeit mit der Presse liegt in Ihrem Interesse. Oft bietet die Redaktion schon von sich aus an, den Fehler in einem weiteren Bericht zu korrigieren.


Wann die Presse zur Gegendarstellung verpflichtet ist

Sie haben gegenüber dem verantwortlichen Redakteur und dem Verleger aber auch einen gesetzlichen Anspruch auf eine Gegendarstellung, wenn die Meldung erheblich von den Tatsachen abweicht (Pressegesetz Ihres Bundeslandes). Diesen Anspruch können Sie notfalls auch vor dem Landgericht einklagen.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Eine Gegendarstellung kann sich nur auf den redaktionellen Teil einer Zeitung beziehen, also nicht auf Anzeigen. Außerdem müssen Sie selbst oder Ihr Unternehmen von der falschen Berichterstattung direkt betroffen sein.


Lohnt sich eine Gegendarstellung überhaupt?

Wägen Sie ab, ob sich der Aufwand lohnt. Bedenken Sie dabei auch, dass Sie den Streit damit öffentlich machen. Ist die Falschinformation für Sie gravierend, zögern Sie aber nicht, Ihren Anspruch durchzusetzen. Berücksichtigen Sie hierfür dann die folgenden Hinweise:

  • Die Gegendarstellung erstellen Sie schriftlich in druckreifer, leserlicher und gut verständlicher Form.
  • Sie soll nicht wesentlich umfangreicher sein als die Pressemeldung selbst; oberste Grenze ist der Umfang, der zur Widerlegung nötig ist.
  • Die Gegendarstellung darf keine Unwahrheiten enthalten.
  • Wichtig: Sie selbst müssen die Gegendarstellung am Ende unterschreiben.


Praxis-Tipp: Nutzen Sie diese Formulierungen für Ihre Gegendarstellung:

"Unrichtig ist, dass ..."

"Richtig ist vielmehr, dass ..."

"Sie behaupten, dass ... Dazu stelle ich ergänzend fest, dass ..."

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg