Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Europäischer Gerichtshof: Für Global Sourcer oft die letzte Hoffnung

0 Beurteilungen

Erstellt:

Aus der Taufe gehoben wurde der Europäische Gerichtshof (EuGH, http://curia.europa.eu/jcms/jcms/j_6/) 1952 durch die damalige Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), den Vorläufer der heutigen EU. Seinerzeit noch mit recht beschränkten Befugnissen ausgestattet, ist der EuGH heute das zentrale Gerichtsorgan der Gemeinschaft für alle Rechtsstreitigkeiten. Er hat seinen Sitz in Luxemburg und wird meist nur einfach Gerichtshof genannt.

Beachten Sie: Der EuGH ist nicht zu verwechseln mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte des Europarats.

Gleiches Recht für alle
27 Richter (pro EU-Mitglied 1 Richter) und 8 Generalanwälte (Staatsanwälten vergleichbar) sollen am EuGH dafür sorgen, dass EU-Recht in allen 27 Mitgliedstaaten auf gleiche Weise ausgelegt und angewendet wird.

Rechtsuchende Unternehmen und Privatpersonen haben es in der Regel mit dem Europäischen Gericht (EuG) zu tun. Das beigeordnete EuG wurde 1988 zur Entlastung des Gerichtshofs als erste Instanz geschaffen.

Die 5 häufigsten Klagearten
Auch das EuG ist mit 27 Richtern besetzt, pro EU-Mitglied wiederum je 1 Richter. Zu entscheiden hatten sie in den vergangenen 22 Jahren am häufigsten über:

1. Ersuchen um Vorabentscheidungen,
2. Vertragsverletzungsklagen,
3. Nichtigkeitsklagen,
4. Untätigkeitsklagen,
5. Schadenersatzklagen.

Beachten Sie: Vor dem EuG treten nicht die Kontrahenten gegeneinander an. Vielmehr überprüfen die Richter bereits gefällte Urteile in den beteiligten Mitgliedsländern daraufhin, ob sie dem EU-Recht entsprechen.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis