Gratis-Download

Für energie- und rohstoffintensive Betriebe ist es heutzutage überlebenswichtig, die extrem schwankenden (volatilen) Marktpreise der Rohstoffe...

Jetzt downloaden

Finanztransaktionssteuer und Rohstoffe - Was droht uns hier?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Das Thema Finanztransaktionssteuer wird derzeit in Händlerkreisen immer stärker diskutiert. Nach aktueller Lesart wird die Steuer erst 2016 eingeführt werden können, da der Aufwand alle Transaktionen zu überwachen enorm ist.

Geplant ist es Aktien, Anleihen sowie Termingeschäfte zu besteuern mit einer Abgabe zwischen 0,01 und 0,1 Prozent. Genaue Details sind leider noch nicht bekannt.

Sind Einkäufer betroffen?

Nach den aktuellen Entwürfen zu urteilen, ist nur der Handel mit Termingeschäften steuerpflichtig. Einkäufer die ihre Waren also direkt kaufen und nicht über Börsen gehen, dürften der Steuer nicht unterliegen. Allerdings gibt es auch Einkäufer die gerne auf Termin Rohstoffe kaufen oder bestimmte Preisniveaus absichern oder absichern lassen.

Hier würde die Steuer voll anfallen und dadurch die kalkulatorischen Preise um mehrere Hundert Euro erhöhen, je nachdem welcher Steuersatz angelegt wird. Sollte die Steuer für ein Unternehmen zu hoch sein oder es keine Befreiung vom Staat für Firmen geben, dann ist wahrscheinlich nur ein Umzug möglich!

Besteuerung nach Ausführungsort!

Besteuert wird laut den aktuellen Entwürfen nach Ausführungsort. Wenn die Transaktion in Deutschland getätigt wird, fällt die Steuer an. Wird diese in England gemacht, welches definitiv nicht bei einer Transaktionssteuer mitmachen wird, fällt keine Steuer an. Dies könnte eine Lösung für Firmen sein, die die Steuer vermeiden wollen oder müssen. Eine Niederlassung im Ausland mit einem kleinen Handelsbüro könnte ausreichen und Absicherungsgeschäfte oder Terminkäufe können steuerfrei bleiben. Natürlich muss vorab gewartet werden wie der Steuerentwurf gestaltet wird, bevor hier konkrete Vorschläge gemacht werden können.

Beispiel der Banken folgen!

Die Banken arbeiten bereits an einer Verlagerung der Handelsteams ins Ausland. Diesem Beispiel können Unternehmer folgen und dadurch eine weitere Steuer die sie eigentlich nicht betroffen sollte, umschiffen.

Einkauf & Beschaffung heute

Erweitern Sie Ihr Einkaufs-Wissen mit dem besten Praxis-Know-how, erfolgserprobten Arbeitshilfen und Best-Practice-Beispielen für Einkaufsprofis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Preisentwicklungen und Praxis-Know-how für Einkaufsleiter weltweit

Deutschlands Fachinformationsdienst Nr. 1 für Einkäufer

Marktanalysen & Preis-Prognosen für Rohstoffprofis